Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 543 mal aufgerufen
 Bilderrätsel mit Bahnbezug
Volka Offline




Beiträge: 3.923

08.10.2009 11:40
Eine Frage des Standortes Antworten

Mein sicheres Händchen für schlechtes Wetter bei meinen Touren zu den Schmalspurbahnen des Harzes habe ich auch hier mal wieder bewiesen. Aber auf was stand ich denn wohl als dieses Bild entstand?


Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.217

08.10.2009 11:58
#2 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Hallo Volker,

irgendwie nutzt Du einen Bilderhochladedienst, denn mein Browser immer blockt, ich seh nur nen Kreuz... lade das Bild doch bitte hier hoch

Gruß
Alex

Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.217

08.10.2009 13:05
#3 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Windoof, aber es mag auch an den Sicherheitseinstellungen im Büro liegen...

Gruß
Alex

Reiner Offline




Beiträge: 2.918

08.10.2009 14:19
#4 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Ich nicht. Ich weiß nur das du auf deinen Beinen gestanden hast.

Beste Grüße vom Reiner.

Volka Offline




Beiträge: 3.923

08.10.2009 16:06
#5 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Reiner hat natürlich wieder Recht: Ich stand auf meinen Beinen Und Strümpfe und Schuhe hatte ich an, was mich damals auch sehr . Aber was war darunter auf das ich stand?

Volka Offline




Beiträge: 3.923

15.10.2009 08:11
#6 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Ich dachte es wäre relativ einfach zu lösen. Die Schwierigkeit liegt wohl auch daran erstmal zu erkennen, wo es aufgenommen wurden ist. Alex schrieb dazu und lag mit dem Ort richtig:

Zitat von Feldbahn-Alex
Wir sehen die Hesseröder Straße in NDH, Blickrichtung Bochumer Straße. Dort gibt es von Deinem Standpunkt aus aber nix hohen, außer Wohnhäusern... Dem Standort nach zu folgern, bist Du auf etwas hochgeklettert (Mast?) oder hast von einer Arbeitsbühne/Drehleiter aus geknippst?


Was sieht man noch: Der Zug der Harzquerbahn fast im Hintergrund befindet sich dementsprechend zwischen Nordhausen Nord und Altentor. Im Vordergrund befindet sich die normalspurige Strecke von Nordhausen-Salza nach Nordhausen, wo es ehemals auch eine Ausfädelung zum Güterbahnhof gab. Man hat dieser Hauptbahn vorne nach dem zweiten Weltkrieg das zweite Gleis demontiert. Kurz vor dieser Aufnahme rumpelte eine 216 mit ihrem Personenzug von Northeim kommend durch. Ich stehe auf etwas was zum Zeitpunkt der Aufnahme (Mitte der Neunziger) schon ein halbes Jahrhundert seine Funktion verloren hatte.

Reiner Offline




Beiträge: 2.918

15.10.2009 09:59
#7 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Post

Beste Grüße vom Reiner.

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.200

15.10.2009 12:07
#8 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Post!

Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.018

16.10.2009 16:57
#9 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Zitat von Volka
...wo es ehemals auch eine Ausfädelung zum Güterbahnhof gab.


Ja, na klar. Jetzt, wo Du es sagst. Verdammt.
Und den Damm dieser Ausfädelung sieht man auch heute noch, wenn man im HSB-Zug sitzt (oder auf der Bühne steht) und dort
nach Westen guckt, und an dieser Stelle ist dann (glaube ich) für die Strasse eine Unterführung im Damm gewesen,
und die Bruecke fehlt schon lange, aber die Widerlager aus Beton sind noch wunderbar zu sehen.
Und genau da haste gestanden, nicht?!
Jetzt, wo Du es sagst, ist es mir völlig klar. Und ich hatte das völlig vergessen und keinen Plan.
Mann mann mann kann man vernagelt sein. Verdammt.

Trotzdem schön, die "einfacheren" Rätsel (wie von Hilde - zumindest für mich - da freu' ich mich doch mal, wenn ich auch mal *sofort* die Lösung weiss - ist selten genug), oder dieses hier (was wieder nur zur Neubestimmung der Dicke des Brettes vor meinem Kopf taugt) oder dann die (für mich) ganz Harten Nüsse wie das neueste "Z"-Rätsel von AxelR - nur weiter so, alles prima!
Viele Grüße, Bernd

Volka Offline




Beiträge: 3.923

16.10.2009 17:34
#10 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Nun, alle drei Rater haben es dann doch irgendwie richtig gewusst. Es handelt sich um die Brücke über die Hesseroder Straße der Güterzugverbindungskurve auf der ich stand. Von den anderen Brücken dieser Ausfädelung (Eisenbahn Northeim - Nordhausen, Fernverkehrsstraße und Eisenbahn Kassel - Nordhausen - waren sie aus Stahl?) gab es damals keine mehr. Nur dieses Betonteil war noch vorhanden. Ob es heute noch so dasteht, weiß ich nicht.

Wie man sich doch mit dem Schwierigkeitsgrad verschätzen kann.

Volker

Volka Offline




Beiträge: 3.923

26.01.2011 21:49
#11 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Der Diascanner macht es möglich: Es gibt zwei weitere Bilder, die den Standort für das alte Rätselbild noch mal besser erläutern können. Es war übrigens der besagte Tag im März 93 mit 1A-Harzwetter von dem ich schon viele Bilder zeigte und wohl noch einige zeigen werde.

Ich wartete, wie anderswo schon geschrieben, auf meinen kleinen Bruder, der mit dem Zug aus Gießen kommen wollte und hatte Zeit. In dieser Serie erlegte ich zu erst die Richtung Northeim fahrende 216. Darüber sieht man die Reste des Überführungsbauwerks der Gütergleise, die nach dem Kriege nicht mehr benötigt worden und dann abgebaut worden sind.



Es folgte dann der entgegenkommende Zug aus Northeim, der den anderen wohl in Niedersachswerfen kreuzte. Von hier aus sieht man die unbenötigten Bahndämme in Richtung Norden bzw. Westen sehr gut und auch die Fundamente der ausgebauten Brücke.



Insgeheim hatte ich gehofft Dampfzug und RE würden sich auf den Bahnübergangen begegenen. Taten sie aber nicht :-( Ich musste sogar nicht einmal von dem vorhergenden zu diesem Standpunkt hetzen.

Angefügte Bilder:
2011-01-26_0-800.JPG   2011-01-26_1-800.JPG   2011-01-26_2-800.JPG  
Reiner Offline




Beiträge: 2.918

26.01.2011 22:03
#12 RE: Eine Frage des Standortes Antworten

Aha sehr interessanter Anblick.

Beste Grüße vom Reiner.

Zu spät. »»
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz