Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 178 mal aufgerufen
 Sonstiges
Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

15.10.2009 23:22
Netzkater antworten

Hallo!
Am Schaubergwerk Rabensteiner Stollen hat das große, längst überfällige Aufräumen begonnen.
Nachdem man in den neunziger Jahren eine Vielzahl von bergbautechnischem Gerät aus den verschiedensten Bereichen Deutschlands (Steinkohlebergbau, Kalisalzbergbau und Kupfererzbergbau) zusammengetragen hatte, um es vor dem Schneidbrenner zu bewahren und der Nachwelt zu erhalten, mussten die Betreiber nun doch der Tatsache ins Auge sehen, das es unmöglich ist, mit den geringen zur Verfügung stehenden Mitteln all diese Dinge auf lange Sicht zu erhalten. Sowohl die personellen, als auch die finanziellen Möglichkeiten des Betreibers geben keinen Spielraum für einen weiteren Erhalt der vielen im Außengelände zusammengetragenen und bisher ausgestellten Bergbau-und Fördertechnik her.
Ebenfalls sind bereits diverse feldspurige Gleisstücke, Weichen usw., welche seit Jahren auf dem Gelände lagerten, dem Schneidbrenner zum Opfer gefallen. (Die Rundstrecke der Grubenbahn auf dem Gelände natürlich nicht, aber vieles von dem Material, mit dem man eigentlich mal unterirdisch bis zum Ottostollen fahren wollte )
Die beiden "großen" Grubenlokomotiven welche unmittelbar am Gleis der Harzquerbahnstrecke aufgestellt waren, haben bereits ihre Überdachung verloren und sollen ebenfalls demnächst der Feuersäge geopfert werden.
Also wenn jemand davon etwas benötigt, dann ist Eile geboten.
Gruss Thomas

Angefügte Bilder:
100_5162.JPG  
AxelR. Offline



Beiträge: 1.512

16.10.2009 00:43
#2 RE: Netzkater antworten

...was soll man dazu sagen, gezwungene Abwrackung
Schade und Traurig, weg ist weg, mal sehen wann man diesen Schritt bereut......................

Gruss aus dem Harz
Axel

Bühlertäler Offline



Beiträge: 38

16.10.2009 19:27
#3 RE: Netzkater antworten

Hallo Ihr,
schade das jetzt viel dem Schneidbrenner zum Opfer fällt.
Gruß Bühlertäler

Volka Offline




Beiträge: 3.609

16.10.2009 19:33
#4 RE: Netzkater antworten

Hätten sie letztes Jahr machen sollen als der Schrottpreis noch höher war *duck und weg*

Feldbahner ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2009 15:25
#5 RE: Netzkater antworten

Die Loks sind angeblich für 2500 € / Stück zu haben. Es werden aber die beiden 750mm-spurigen Deutz A6M517 abgegeben. Das 600mm Material bleibt komplett vor Ort.

Grüsse aus dem Oberharz

Fauli

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

26.10.2009 21:21
#6 RE: Netzkater antworten

Hallo!
Ja, das sind die auf dem Bild von meinem Eingangsbeitrag, plus zugehöriges Wagenmaterial in der Spurweite.
Es sind aber auch schon Feldbahnweichen und Gleisstücke, welche ganz hinten auf dem Gelände (in Ri.Ilfeld) im hohen Gras lagen verschrottet worden.
Gruss Thomas

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen