Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 3.488 mal aufgerufen
 "Harzer Schmalspur-Spezialitäten": Band II erschienen
kuno Offline



Beiträge: 1.285

03.11.2009 16:41
Schätze im Archiv Walkenried antworten

Am Wochenende war ich in Sachen Harzkultur auf einer Tagung in Walkenried. Neben der Besichtigung des Klosters wurde uns auch das im Ortszentrum ansässige Archiv des "Vereins für Heimatgeschichte Walkenried/Bad Sachsa und Umgebung e.V." vorgestellt. Als ich in die Archivalienliste schaute, war ich wie elektrisiert: es gibt dort viele mir unbekannte Unterlagen/Karten/Pläne/Sammlungen zu Harzer Themen, mit denen ich mich beschäftige.
Auch für den Kreis dieses Forums und auch zu den Themen für die HSS II sind m.E. wertvolle Themen darin enthalten.
Ich hatte allerdings nicht die Gelegenheit, gezielte Archivalien einzusehen. Dazu werde ich mich dort in naher zukunft einmal anmelden und die Dinge sichten.
Im Folgenden nur ein paar der Archivalien-Themen, die hier in der Runde Interesse finden könnten. Entscheidet selbst, ob es laut dieser Angaben wertvoll sein kann, dort einmal hinzufahren:

- Materialien über die Eisenbahnstrecken: DB, NWE, GHE, SHE, Lauterberg-St.Andreasberg, Ellrich-Zorge
- Gleisverlegung NWE 1933 Nordhausen und 1925 Wermigerode+Benneckenstein (mit Plänen)
- Steinverladerampe Rennetal und Steinbruch Netzkater
- SHE-Schriftverkehr Planung und Bau 1894 ff. (Meier, Pfeiffer, Schröter u.a.)
- NWE-Historie: Unfälle 1920+27, Fahrzeitverkürzung, Geschäfts- und Revisionsberichte, Konzessionsentwurf
- Sammlung alter Zeitungen/Zeitschriften, z.B. Nordhäuser NAchrichten, Unser Harz, Nordhäuser Ztg./Courier
- Katalog über Federweichen 1924
- Reichs-Adressbuch 1936 (familiennamen!)
- Akten ü/Walkenrieder Firmen: Gipsfabriken, Gipsbrüche, Gipswerke, Genzel, Kutzhütte, Schotterwerk,
- Grundkarten 1953, 1963, 1972
- Berufe, Familiennamen, Brauchtum
- Harzer Wasserwirtschaft, bergbau, Hütten, Mühlen, Sägewerke
u.v.m.

Das Archiv hat Dienstags 15-17 Uhr geöffnet. Anmeldung vorher unter 05525-511 Walther Reinboth. Dort auch andere Termine absprechbar.

Viele Grüße
Jörg


OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.747

03.11.2009 17:38
#2 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Mann Jörg, das ist ja wohl der Tipp des Jahres. Wow!
Vielleicht kann man sich ja mal zusammentun. Beim Besuch in Dessau mit Lammert habe ich gemerkt, wie angenehm das ist, wenn man bei der Archivarbeit mit jemandem reden kann, der in ähnlichen Kategorien denkt.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

kuno Offline



Beiträge: 1.285

03.11.2009 17:56
#3 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Otto, danke für die Blumen,
kurzfristig werde ich da wohl nicht hinkommen, da ich noch andere Terminsachen in meiner Prioritätenliste abarbeiten muss. Und wenn dann auch nur am Wochenende. Aber ich denke, dass ich persönlich noch im Nov./Dez. dort unbedingt aufschlagen möchte.
Deine Idee mit dem "Zusammen hinfahren" gefällt mir übrigens sehr.

Ich mache hiermit folgenden Vorschlag: Falls jemand aus dem Forum vor hat, dort hin zu fahren (mit oder ohne konkreten Termin) dann bitte mir eine Nachricht geben. Ich würde dann gerne versuchen mitzukommen -falls es am Freitag/Samstag ist. Ich erkläre mich dann vorher auch bereit, mit Herrn Reinboth einen Termin abzusprechen und auch unser Interesse an konkreten Themen ihm vorher anzukündigen. So erfahren wir dann bestimmt auch noch mündlich einige Tipps und Infos.

Jörg

AxelR. Offline



Beiträge: 1.569

03.11.2009 20:08
#4 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

........wenn dann nur als über "die Schultern seher" wie in Sorge ;-)
Ich wäre da wohl keine grosse Hilfe, oder
wie Otto sagt : jemand da ist der weiss wovon man redet...., dazu wäre es sicher besser wenn noch andere Spezies dort auflaufen!
ich bin da eher (noch) auf Bildersuche....

Gruss aus dem Harz
Axel

Volka Offline




Beiträge: 3.708

03.11.2009 22:01
#5 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Jörg, echt cooler Fund! Würde gerne mitkommen, was aber zur zeit aber eher schwierig sein dürfte. Kann sich aber ändern :-)

Reinboth? Gibt es nicht ein Michael Reinboth in Walkenried, der was mit der Eisenbahn am Hut hat? Der Name kommt mir bekannt vor.

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.183

03.11.2009 22:37
#6 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Hammer!
Warum liegt denn so viel NWE Material in Walkenried und nicht in WR oder NDH?
Gibt es da Gründe. Mit Ost-West, DDR-BRD kann es ja weniger zu tun haben, waren beides zu der Zeit noch kein Thema, weil die Geschichte noch nicht so weit war.
Gruss Tho.

kuno Offline



Beiträge: 1.285

04.11.2009 07:47
#7 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Hallo Thomas,
ich stehe gerade mit Fritz Reinboth in Mailkontakt. Er ist hoch erfreut, dass ich/wir kommen wollen. Ich werde ihm die Frage nach der Herkunft des vielen NWE-Materials einmal stellen. Übrigens soll es eine noch beträchtlich größere Nordhausen-Sammlung dort geben mit der schönen Überschrift: "Nordhusiana".
Reinboth hat mir gegenüber schon eine Einschränkung nach der Ereichbarkeit aller Archivalien gemacht: er schrieb mir gestern, dass das Inventar nur ein Arbeitspapier und die eigentliche Inventarisierung noch lange nicht abgeschlossen íst.

@Volker: Die Familie Reinboth ist eine uralte und große Walkenrieder Familie, die sich extrem rührig mit der historischen Aufarbeitung ihrer Heimat beschäftigt. So haben sie schon verschiedene Bücher und Hefte über alle möglichen Themen herausgegeben und sind als Ortschronisten hoch angesehen. Fritz Reinboth, mein Hauptansprechpartner, arbeitet(e) und wohnt jetzt in Braunschweig, sein Bruder Walther (übrigens korrekt Walther II.) ist der Archivverwalter, da er in Walkenried auch wohnt. Und dann gibt es da auch noch Walther III. und den von dir erwähnten Michael, die auch irgendwie darin involviert sind.

Gruß
Jörg

Reiner Offline




Beiträge: 2.818

04.11.2009 19:48
#8 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Otto gibt es dann bald "HSS III" ??

Beste Grüße Reiner

Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.165

04.11.2009 20:08
#9 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Kuno, dem ist von mir als Walkenrieder nix mehr hinzuzufügen!!!!

Gruß
Alex

schmalspurloethi Offline



Beiträge: 612

04.11.2009 20:39
#10 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Zitat von kuno
...- NWE-Historie: Unfälle 1920+27, Fahrzeitverkürzung, Geschäfts- und Revisionsberichte, Konzessionsentwurf...
Viele Grüße
Jörg

Sehr interessant! Ich hatte im Februar diesen Jahres mal eine Anfrage einer Urenkelin des beim Unfall im Thumkuhlental verunglückten Lokführers. Sie sucht nach Material über diesen Unfall. Ich konnte ihr nur wenig helfen. Nun gibt es vielleicht aus dieser Quelle Neues. Es wäre doch sicher möglich, der Dame diese Informationen zukommen zu lassen?

Viele Grüße
Henning

kuno Offline



Beiträge: 1.285

15.11.2009 15:00
#11 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Liebe Forumsmitglieder,
der erste Termin für einen Besuch im Walkenrieder Archiv steht fest:

kommenden Freitag, 20. November, um 16 Uhr.

Ich werde mich dort mit Ook (Otto) treffen, um uns bestimmtes Archivmaterial anzusehen.
Wer noch Zeit, Lust und Gelegenheit hat, mitkommen zu wollen, der möge sich bitte per PN melden. Ich würde dann die Archivalienliste mailen, um sich vorab daraus bestimmte Themen heraussuchen zu können; zusätzlich gibt es die Anfahrtsbeschreibung dazu.

Gruß
Jörg

kuno Offline



Beiträge: 1.285

29.11.2009 12:13
#12 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Hallo Henning,
beim Besuch des Archivs in Walkenried bin ich tatsächlich wegen des NWE-Unfalls am 06.07.1927 im Thumkuhlental fündig geworden: 2 Seiten aus einer Nordhäuser Zeitung v. 21.08.1991 (!).
Ich habe sie beigefügt (pdf).

Gruß
Jörg

Dateianlage:
NWE Unfall 19271.pdf
NWE Unfall 19272.pdf
schmalspurloethi Offline



Beiträge: 612

29.11.2009 21:01
#13 RE: Schätze im Archiv Walkenried antworten

Hallo Jörg,

im Namen der (vermutlich) jungen Dame, die gerade an Ihrem Staatsexamen "bastelt" ganz herzlichen Dank für die Zeitungsausschnitte zum Unfall im Thumkuhlental. Ich freue mich, daß Du daran gedacht hast.

Viele Grüße
Henning

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen