Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 4.717 mal aufgerufen
 Wanderempfehlungen mit Bahnbezug
Seiten 1 | 2
Heidi Offline




Beiträge: 626

11.05.2010 23:31
#16 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat
Was meinst Du? Baggern oder wie man das neudeutsch nennt?

Keine Bange, bin gebunden!



Thomas keine Sorge, ich hab nichts negatives gedacht und Dich auch nicht so eingeschätzt, war nur ein Scherz
Sollte ich im Südharz mal wieder Wandern, werde ich es Dich vorher informieren.

Gruß
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.179

13.05.2010 21:42
#17 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo!
Deine beiden schönen Beiträge über die Gegend um den blauen See haben mich angespornt, nach dem Scan eines älteren Dias zu suchen.
Es zeigt einen ca 16-17 jährigen damals noch manchmal unvernünftigen Ilfelder mit seinem ziemlich neuen Mopped am blauen See. Am westlichen Ufer ragt eine Felsenzunge einige Meter weit in den See hinaein. Das musste natürlich ausprobiert werden...
Oh oh, nur Faxen im Kopf...

Angefügte Bilder:
am blauen See ca. 1985-86.jpg  
Heidi Offline




Beiträge: 626

13.05.2010 22:31
#18 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Thomas,
tolles Bild. Der Typ auf dem Moped war aber schon damals sehr modebewusst.
Gelber Bart, oder sind es nur die Kotletten? Gelb getönte Brille, zwar leicht verrutscht aber modern.

Den Felsen gibt es heute noch. Allerdings liegt er heute, bzw. lag er als ich dort war, unter Wasser.


Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Volka Offline




Beiträge: 3.686

19.05.2010 14:19
#19 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Nur ein paar Bilder aus der Bucht, die zur Stelle passen. Noch aktuell aber nicht ganz so günstig, wo man alte und neue Trasse erkennen kann:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?View...em=290433667756


Was bedeutet die E-Tafel auf dem Bild? Ich finde die eigenartig bzw. erklärungsbedürftig

Und zwei ältere - für mich sieht es ein wenig nach Brückenbelastungsprobe aus:



Volker

Angefügte Bilder:
Größte Eisenbahnbrücke im Harz, ca. 1928. Verlag Julius Simonsen, Oldenburg Holstein, AK-Nr. 44588.jpg   Foto Kreuztalviadukt mit 2x Tierklasse.jpg   Foto Kreuztalviadukt mit 2x Tierklasse - 2.jpg  

Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
Reiner Offline




Beiträge: 2.774

19.05.2010 14:58
#20 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Ende des Zahnstangenabschnitts

Beste Grüße Reiner

Volka Offline




Beiträge: 3.686

19.05.2010 16:16
#21 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Reiner
Ende des Zahnstangenabschnitts


Nach dem Bild beginnt er dort aber erst?

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.699

19.05.2010 16:17
#22 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Bis zum Signalbuch von 1936 waren auch die A- und E-Tafeln für vorübergehende La-Stellen rund.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Reiner Offline




Beiträge: 2.774

19.05.2010 16:51
#23 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Volka

Zitat von Reiner
Ende des Zahnstangenabschnitts


Nach dem Bild beginnt er dort aber erst?




Von wo guckst du denn?? Ich komme von Hüttenrode und fahre nach Rübeland und vor dem Tunnel endete die Zahnstange.
Auf der anderen Seite steht ein A da beginnt sie dann. Mannnnnn

Beste Grüße Reiner

Volka Offline




Beiträge: 3.686

20.05.2010 13:38
#24 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Wir haben schon die gleiche Blickrichtung Reiner! Und in der Tat steht die Tafel eher kurz vor dem Ende (Tunneleingang) den vor dem Anfang, aber sag mal Reiner, bleiben die von dir geführten Züge auch immer 150 m hinter dem Halt zeigenden Signalen stehen? So wie ich bisher Signale und Schilder auch im Straßenverkehr begriffen habe, gelten die erst dort bzw. ab dort, wo sie stehen. Außer es ist extra vermerkt.

Das Schild steht übrigens auch links auf des Heizers Seite ebenso wie das doppelflügelige Einfahrtsignal in Negativfarben vom Bahnhof Rübeland Tropfsteinhöhle aus Richtung Hüttenrode siehe hier:
http://forum.bae-by-ook.net/t1532f100-im-Harz.html

Reiner Offline




Beiträge: 2.774

20.05.2010 14:10
#25 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Dann lies doch mal Steinkes Buch richtig. Da steht doch alles drin.
Signale gelten ab den Standort bei Geschwindigkeitserhöungen plus Zuglänge, bei veringerung der Gesch. ab Signalstandort.
Bei der Bahn üblich das bestimmte Signale auf der einen Seite Anfang und auf der Rückseite Ende signalisieren.
Alle diese Signale erforden von den Lokführern Bedienhandlungen. Und dann gibt es noch Signale die zur besseren erkennbarkeit einen anderen Standort als in Fahrtrichtung rechts vom befahrenen Gleis stehen. Diese sind dann gesondert gekennzeichnet. Siehe Eisenbahnsignalordnung und Signalbücher.

Beste Grüße Reiner

Volka Offline




Beiträge: 3.686

20.05.2010 14:19
#26 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Jipp, aber es zeigt auch Bilder, wo diese Tafeln direkt am Ende der Zahnstange angebracht worden sind. U.a. genau vor dem Bismarck-Tunnel.

AxelR. Offline



Beiträge: 1.552

20.05.2010 19:57
#27 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Volka
Jipp, aber es zeigt auch Bilder, wo diese Tafeln direkt am Ende der Zahnstange angebracht worden sind. U.a. genau vor dem Bismarck-Tunnel.



Das genannte Buch habe ich zwar nicht, aber ein-zwei Bilder der Postkarte.
Wobei auf dem 2ten das Ende der Zahnstange besser zu sehen ist.
Oder liege ich falsch und Volka meint was anderes ?
Die Aussage von Reiner kann ich als LAIE auch nicht Nachvollziehen.



Gruss aus dem Harz
Axel

Volka Offline




Beiträge: 3.686

20.05.2010 20:31
#28 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Danke Axel. Hier ist auch das E zu erkennen:


Aber trotzdem komisch, dass es einerseits anders in der Signalordnung stand und die Ausführung zumindest teils so war.

Angefügte Bilder:
Bismarck sien Tunnel mit E.jpg  
AxelR. Offline



Beiträge: 1.552

20.05.2010 22:02
#29 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Volka
Danke Axel. Hier ist auch das E zu erkennen:

Aber trotzdem komisch, dass es einerseits anders in der Signalordnung stand und die Ausführung zumindest teils so war.



Ja Volka, ich habe es gesehen das "E" auf dem 1ten Bild,
wobei auf dem 2ten keines zu sehen ist !
Jedoch aber besser zu sehen ist auf dem 2ten das Ende (oder der Anfang ??) der Zahnstangen. (sind ja 3)

Gruss aus dem Harz
Axel

Heidi Offline




Beiträge: 626

02.06.2010 15:51
#30 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Als Ergänzung zu meinem Eingangsposting hier noch eine alte Postkarte aus dem Jahre 1910


Sehr schön ist hier der Bahndamm vor Neuwerk noch mit Zahnstangen zu sehen. Das Bild muss etwa an der gleichen Stelle gemacht worden sein, wie das Bild vom Bahndamm in meinem Ausgangsposting.

Viele Grüße aus Halberstadt
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Seiten 1 | 2
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen