Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 29 Antworten
und wurde 4.766 mal aufgerufen
 Wanderempfehlungen mit Bahnbezug
Seiten 1 | 2
Heidi Offline




Beiträge: 626

08.05.2010 23:24
Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo zusammen,

angespornt von Reiners Aussage

Zitat
Aber unten drunter ist der alte Bismarktunnel [[will wissen,wissbegierig, Wissbegier]] den du nicht aufgesucht hast. Wanderumweg ca. 100 Meter.
Die beiden Portale fehlen hier nun in deinen Bericht.


hatte ich mich heute noch einmal auf den Weg ins Kreuztal gemacht. Diesmal ging es auf Spurensuche der alten Streckenführung. Ohne große Anstrengungen war die Trasse schnell gefunden. Mit dem Auto fuhr ich zunächst von Blankenburg aus in Richtung Rübeland. Zwischen Hüttenrode und Neuwerk befindet sich, unmittelbar hinter der Unterführung der Rübelandbahn, ein Parkplatz, von dem man schnell zum Blauen See gelangt. Hier parkte ich und machte mich von hieraus zu Fuß auf den Weg. Dem Gelände nach führte die Strecke von der Überführung aus rechts neben der Straße entlang. Ebenso muss die Strecke direkt über den heutigen Parkplatz verlaufen sein, denn schon nach wenigen Metern auf dem Weg zum Blauen See sind weitere Indizien zu finden.


Hier führte vermutlich eine Brücke über die Strecke, die auf dem Weg entlang der Mauer führte. Der Weg über die Brücke führte wohl direkt zum Blauen See.

Da ich schon einmal hier war, versäumte ich es nicht auch einmal um den Blauen See zu wandern.


Im Bild oben ist rechts unterhalb der Klippe die ehemalige Trasse zu erkennen. Nach dem Abstieg von der Klippe folgte ich der Trasse. Nach ca 100 m erblickt man auf der gegenüber liegenden Straßenseite, die hier wieder parallel zur Trasse verläuft, einen Stolleneingang im Fels.


Nach weiteren 100 m entlang der Trasse endet diese abrupt. Hier überquerte die Strecke den "Pertersgrund" nahe Neuwerk.

Auf den beiden folgenden Bildern sind der nördliche und der südliche Brückenkopf, bei genauer Betrachtung noch auszumachen.


Blickt man hier entlang der Straße in Richtung Hüttenrode, so erkennt man links im Bild die, mit Bruchstein, abgemauerte Bahntrasse.

Auch die Maste und Telefonleitung sind hier noch deutlich zu erkennen.
Nun überquerte ich den Wildbach und stieg zum Brückenkopf auf. Von hier aus führt, auf der ehemaligen Trasse, ein Trampelpfad in Richtung Neuwerk.

Entlang des Pfades entdeckt man immer wieder Reste von Mauern, die das abfallende Gelände zur Bahntrasse hin abstützen.

Nach ca. 200 m gelangt man an eine Tafel, die an die ehemalige "Kreutzmühle" aus der Zeit des Eisenerzbergbaus in der Region, erinnert.

Nach ca. weiteren 200 m erblickt man nun das nordöstliche Tunnelportal des einstigen Bismarktunnels.

Bei genauer Betrachtung sieht man, wie sehr der Zahn der Zeit an dem Portal genagt hat.


Als ich gerade am Tunnelportal ankam, befuhren 185 640 und 185 641 der Hvle gerade das Krockensteinviadukt in Richtung Rübeland.

Links neben dem Tunnelportal führt ein schmaler Pfad den Berghinauf. Hier beginnt der Treppenaufstieg, den ich bereits unter "Über den Dächern von Neuwerk" erwähnte.

Mein Weg führte hier weiter die Treppen hinauf. Oben angekommen, war erst einmal ein kleiner Picknick fällig. Als ich gerade weiter wandern wollte, kamen 185 640 und 185 641 mit einem VTG-Ganzzug aus Rübeland.



Der weitere Weg führte über dem Portal des Nebelsholztunnels zurück zum Petersgrund und zum Blauen See.

Viele Grüße
Heidi

PS: für meinen Urlaub vom 29.Mai bis 13.Juni plane ich eine Wanderung vom Bahnhof Michaelstein bis Rübeland (entlang der Bahnstrecke) und wieder zurück (ohne Bahnbezug). Wer Interesse hat, sich dieser Wanderung anzuschließen, kann sich bei mir per PM melden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

AxelR. Offline



Beiträge: 1.568

09.05.2010 23:10
#2 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Danke für den tollen Bericht !!

Gruss aus dem Harz
Axel

Volka Offline




Beiträge: 3.707

10.05.2010 20:47
#3 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo Heidi,

Danke für das Zeigen der Bilder. Insbesondere vom blauen See, den ich ich mir noch nie angeguckt habe. Nun wird es aber Zeit ... .

Drei kleine Ergänzungen habe ich noch:

- Bild 10 zeigt die gleiche Stelle, wie das von Joachim eingestellte Bild mit den Kalkkübelwagen nur in der anderen Richtung: http://forum.bae-by-ook.net/t1451f80-Suc...m-Harz-m-B.html

- Die andere Seite des Bismarck-Tunnels sieht ziemlich identisch aus und war schon einmal hier Teil eines Rätsels: http://forum.bae-by-ook.net/t801f87-Das-Tunnelraetsel.html



- Bei deinem nächsten Aufenthalt dort kann ich Dir nur empfehlen auch mal einen Blick auf die Trasse der ehemaligen Anschlussbahn zum Diabas-Bruch bei Neuwerk zu werfen. Hier mit Reiner vor dem Tunnel: http://forum.bae-by-ook.net/topic-thread...56&message=7365
Und als Rätsel mit vielen Bildern von Ingo: http://forum.bae-by-ook.net/t783f87-Bahn...-Tunnel-wo.html

Heidi Offline




Beiträge: 626

10.05.2010 22:25
#4 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo Volker,

vielen Dank für Deine Hinweise und Tipps.
Das mit dem Bild von Joachim hatte ich ganz vergessen, aber Du hast recht. Es ist genau die Kurve vor Neuwerk (aus Richtung Hüttenrode).

Hast Du eine Karte, wo der Diabas-Bruch eingezeichnet ist? Oder ist das vielleicht der "abgesperrte" Bruch am Parkplatz am Blauen See?



Viele Grüße
Heidi

PS: den Blauen See muss man gesehen haben. Ich war schon oft in der Gegegend und bis letzten Samstag noch nie am Blauen See. Als ich ihn entdeckte war ich nur fasziniert. Echt sehenswert, zu empfehlen!!!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Volka Offline




Beiträge: 3.707

10.05.2010 22:34
#5 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo Heidi,

beim letzten Link auf der zweiten Seite gibt es eine Karte. Rechts unten ist der Bruch und rechts oben der blaue See. Hier ist sie nochmal.




In der Nähe von Woffleben am Südharzrand gibt es eine Quelle, die meiner Erinnerung nach auch blau ist. Irgendwo habe ich ein Dia davon. Vielleicht hat ja Thomas eines schneller zur Hand oder jemand anderes einen Link? Ist ein Teil der Karst-Erscheinungen da unten.

Volker

Heidi Offline




Beiträge: 626

10.05.2010 22:41
#6 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Danke Volka,

das ging ja schnell.
Jetzt weiß ich wo der Bruch ist.
Das Gelände von den Westseite betrachtet liegt hier:



Da werde ich am Wochenende mal hin wandern. Letzte Woche war ich schon fast dort, bin aber wohl zu früh umgekehrt.
Auf meinem Bild erkenne ich auch (vermutlich) in der Bild Mitte das Gebäude, dass im Hintergrund von Reiners 3. Bild zu erkennen ist.



An der Karte ist noch etwas interessant. Sie zeigt einen Teil der alten Trasse und bestätigt meinen Verdacht, dass sie über den heutigen Parkplatz verlief.
Danke für das Zeigen der Karte.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

kuno Offline



Beiträge: 1.285

10.05.2010 23:15
#7 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Volka

In der Nähe von Woffleben am Südharzrand gibt es eine Quelle, die meiner Erinnerung nach auch blau ist. Irgendwo habe ich ein Dia davon. Vielleicht hat ja Thomas eines schneller zur Hand oder jemand anderes einen Link? Ist ein Teil der Karst-Erscheinungen da unten.
Volker



Das müsste die "Neue Kelle" sein:
http://www.woffleben.de/41323/49569.html
http://www.karstwanderweg.de/kelle.htm
http://www.karstwanderweg.de/publika/mey...5/1-7/index.htm
http://www.karstwanderweg.de/publika/vdhk/35/71-76/index.htm
http://www.karstwanderweg.de/publika/hei...16-19/index.htm



Jörg

Heidi Offline




Beiträge: 626

10.05.2010 23:26
#8 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Sehr interessant Jörg,

Vielen Dank für die Informationen!!

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

kuno Offline



Beiträge: 1.285

10.05.2010 23:30
#9 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Heidi,
der ganze Karstwanderweg ist in fantastischer vorbildlicher Weise im Internet beschrieben und erläutert. Es lohnt sich, über die Hauptseite:
http://www.karstwanderweg.de/
einmal unterhalb der Buttons der Landkreise auf "Karte" zu klicken.
Auf den einzelnen Kartenausschnittsblättern kann man alle Besonderheiten des Weges (rote Linie) durch Anklicken auf die Symbole nachlesen.

So etwas wünschte ich mir auch für andere Wander-Gegenden!

Jörg

Heidi Offline




Beiträge: 626

10.05.2010 23:33
#10 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Jörg,
die Seite habe ich mal gespeichert. Kommt auf meine Liste der Wandertouren
Sieht sehr interessant aus.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Volka Offline




Beiträge: 3.707

11.05.2010 08:39
#11 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hi Jörg,

Danke für die Ergänzungen!

Volker

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.183

11.05.2010 20:49
#12 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo!

@ Volka: Ja die Kelle ist hier garnicht weit weg, in der Nähe von Appenrode, Kuno hat ja alles dazu eingestellt, vorzüglich!
Allerdings ist mir nicht bekannt, das sie so schön blau schimmert, wie der blaue See.
Aber da kann ich ja morgen gleich nochmal nachsehen!

@Heidi: Wenn Du hier im Südharz z.B auf dem Karstwanderweg mal wandermäßig aktiv wirst, da wäre es doch schön, wenn Du dich mal meldest, wenn es passt würde ich dich gern mal kennenlernen oder auch mal ein paar hundert Meter begleiten, wäre ja dann direkt in meinem Bereich!
Auch der Kaiserweg ist eine sehr empfehlenswerte Wanderung, an dessen Ziel am Kyffhäuser das Kaiser Wilhelm Denkmal zu bewundern ist!
Dort ist gerade wieder ein riesiges Bodenbild am entstehen! Auf jeden Fall sehenswert! Mehr gibt es hier zu lesen!

http://www.kyffnet.de/Ausflugsziele/Kyff.../bodenbild.html

Aber ich schweife gerade schon wieder vom Thema ab, sorry!

Gruss Thomas

Heidi Offline




Beiträge: 626

11.05.2010 22:04
#13 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat
@Heidi: Wenn Du hier im Südharz z.B auf dem Karstwanderweg mal wandermäßig aktiv wirst, da wäre es doch schön, wenn Du dich mal meldest, wenn es passt würde ich dich gern mal kennenlernen oder auch mal ein paar hundert Meter begleiten



So so Thomas,
das nennst Du abschweifen? Meine Tochter würde das anders bezeichnen
Aber okay, wenn ich mal wieder im Thüringer Harz unterwegs bin werde ich mich melden

Den Kyffhäuser und das Kaiser Wilhelm Denkmal kenne ich schon. Ich war 2007 mal dort, allerdings war er da noch mit Folien behangen, da gerade restauriert wurde.

Jetzt habe ich mich aber erst mal auf die Rübelandbahn eingschaoosen, da ich die Geschichte in Verbindung mit dem Bergbau spannend und hoch interessant finde.
Im Bergwerk Büchen war ich auch schon drin. Fand ich sehr interessant!

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Volka Offline




Beiträge: 3.707

11.05.2010 22:12
#14 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Zitat von Ilfelder
@ Volka: Ja die Kelle ist hier garnicht weit weg, in der Nähe von Appenrode, Kuno hat ja alles dazu eingestellt, vorzüglich!
Allerdings ist mir nicht bekannt, das sie so schön blau schimmert, wie der blaue See.
Aber da kann ich ja morgen gleich nochmal nachsehen!


Mir fehlt der Vergleich und bei der Kelle war ich nur einmal morgens nach einer fast durchgemachten Nacht. Bin gespannt auf deine Bilder von morgen. Vielleicht sollte dies dann in einem separaten Thema gebracht werden. Wir schmeißen gerade wieder alles durcheinander (weil es so schön passt).

Die Bilder vom Kyffhäuser sind ja wirklich stark! für den Tipp. Da war ich auch schon lange nicht mehr.

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.183

11.05.2010 23:10
#15 RE: Spurensuche - Alte Rübelandbahn-Trasse antworten

Hallo Heidi!

Du Schriebst:
So so Thomas,
das nennst Du abschweifen? Meine Tochter würde das anders bezeichnen [Lach, muss lachen] [Lach, muss lachen]

Was meinst Du? Baggern oder wie man das neudeutsch nennt?

Keine Bange, bin gebunden!

Aber solltest du mal im Südharz ne Runde drehen, so würde ich dich gern mal treffen! Kannst mir ja dann die Telefon Nr. deiner Tochter geben

Gruss Thomas

Seiten 1 | 2
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen