Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 5.775 mal aufgerufen
 Wanderempfehlungen (ohne Bahnbezug)
Reiner Offline




Beiträge: 2.774

17.05.2010 21:59
Harzer Nudistenstieg antworten

http://www.goslarsche.de/Home/harz/regio...rid,127767.html

Nudistenstieg: Nacktwanderer entdecken den Harz



HARZ. Die Nacktwanderer machen ernst: Naturisten wollen am letzten Maiwochenende im Südharz bei Dankerode Deutschlands ersten Nudistenstieg eröffnen.

„Zum textilfreien Wandern“ wolle man sich in Dankerode treffen, kündigt Horst Kehm an. Der Mann aus Frankfurt ist Betreiber der Internetplattform der deutschen Nacktwandergemeinde ( http://www.nacktwandern.de ). Jetzt will er „Deutschlands ersten offiziellen Nacktwanderweg“ eröffnen.

Bisher verabreden sich die Wanderer, die allenfalls Stab und Rucksack mit sich führen, bundesweit zu wechselnden Gruppenausflügen in Wald und Flur. Ihre Pfingsttour etwa führt sie ins Rothaargebirge. Vor einem Jahr nahmen die Anhänger der Freikörperkultur die Strecke, die durch das Wippertal entlang der Talsperre und die Kreise Harz und Mansfeld-Südharz führt, in Augenschein.

Zwischenzeitlich, so Kehm, hätten mehrere Gruppen die Route „rege angenommen“. Nun folgt die Eröffnung der ersten ausgewiesenen und offenbar nudistentauglichen Route. Eine Wanderkarte existiert schon, herausgegeben von einer Buchhandlung in Wernigerode.

Fleißig mitgeholfen bei den Planungen hat Heinz Ludwig. Der 66-Jährige betreibt in Dankerode, einem Ortsteil Harzgerodes, den Campingplatz „Panoramablick“ sowie das Gasthaus und Hotel „Zur Linde“. Freiluftfan Kehm hat für Ludwig nur lobende Worte übrig. Der Mann habe „wertvolle, echte Pionierarbeit“ geleistet.

Der Name „Harzer Naturistenstieg“ lehnt sich sprachlich an den „Harzer Hexenstieg“ und den an diesem Wochenende eröffneten „Harzer Försterstieg“ an. Obwohl das Nacktwandern enormes Medieninteresse auf sich zieht, könnten die FKKler bei ihrem Projektstart weitgehend unter sich bleiben. Offizielle Stellen machen sich rar.

Beste Grüße Reiner

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.179

17.05.2010 22:13
#2 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Hallo! Das wäre doch mal eine Gelegenheit für ein Foren Wandertreffen...

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.699

17.05.2010 22:15
#3 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Die ganze letzte NWZ war voll davon. Jedem das Seine ...

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Reiner Offline




Beiträge: 2.774

17.05.2010 22:18
#4 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Zitat von Ilfelder
Hallo! Das wäre doch mal eine Gelegenheit für ein Foren Wandertreffen...



Hab mir so schon den Arsch zum Vatertag abgefroren.

Beste Grüße Reiner

Heidi Offline




Beiträge: 626

17.05.2010 23:46
#5 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Ich stelle mir das gerade bildlich vor:

Eine Horde wildgewordener naturistischer Harzbahnfans und ich als einziger weiblicher Harzbahnfan mitten drin..........nee nee das lassen wir lieber

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

bergkamp-nl Offline



Beiträge: 55

19.05.2010 18:49
#6 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Neben der „Harzer Försterstieg“ gibts es ab Juni dan die neue „Harzer BaudenSteig“
Da gibt es die nächste Jahre noch einiges zu wanderen.
http://www.sieber-harz.de/10.html


Wim

AxelR. Offline



Beiträge: 1.552

19.05.2010 19:29
#7 RE: Harzer Nudistenstieg antworten

Zitat von bergkamp-nl
Neben der „Harzer Försterstieg“ gibts es ab Juni dan die neue „Harzer BaudenSteig“
Da gibt es die nächste Jahre noch einiges zu wanderen.
http://www.sieber-harz.de/10.html
Wim



...auch NACKT ??
@ Heidi: ich denke mal es würde die Wanderfreunde aus dem Forum nicht stören wenn Du dabei wärst
....hmm, da wäre es eine Überlegung wert dann doch mal mit zu Wandern ;-)

Gruss aus dem Harz
Axel

kuno Offline



Beiträge: 1.275

20.01.2011 17:51
#8 Die Schweizer finden Nacktwandern doof.......... antworten

aktuelle dpa-Meldung:

Nacktwanderern in Schweizer Bergen untersagt

20.01.11 17:33

TROGEN (dpa-AFX) - Wer hüllenlos in den Bergen des Schweizer Kantons
Appenzell-Außerrhoden wandert, verstößt grob gegen Sittlichkeit und Anstand. Das
hat das Obergericht des Kantons am Donnerstag in Trogen entschieden und den
Freispruch der ersten Instanz aufgehoben. Angeklagt war ein 47-jähriger
Nacktwanderer, dem eine Geldbuße von 100 Franken (rund 70 Euro) aufgebrummt
worden war. Der Naturfreund war im Oktober 2009 hüllenlos im Appenzellerland
beobachtet und von einer Frau angezeigt worden. Der FKK-Anhänger wollte die Buße
jedoch nicht zahlen und legte Widerspruch ein. Das Kantonsgericht hatte ihn im
Mai 2010 freigesprochen.

Bergsportler im Adamskostüm sind auch im Nachbarkanton Appenzell-
Innerrhoden ins Visier der Justiz geraten. Zwei Nacktwanderer haben die
Geldbußen von je 200 Franken nicht bezahlt und müssen nun mit einem
Gerichtsverfahren rechnen./mac/DP/wiz

Reiner Offline




Beiträge: 2.774

21.04.2011 09:38
#9 Und er lebt doch antworten

http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichte...?em_cnt=2001983

Dankerode/Goslar. Frühsommerliche Osterfeiertage stehen bevor. Eine gute Gelegenheit, die dick-wollenen Wintersachen nun endgültig im Schrank zu verstauen. Und hinaus in die Harzer Natur, damit die Sonnenstrahlen die Haut verwöhnen können. Ganz Mutige werden dabei hüllenlos zu "Sonnenanbetern". Schade nur, dass es den "Harzer Naturistenstieg" bei Dankerode nach nur einem Jahr nicht mehr gibt.

Geschlossen wegen zu geringer Nachfrage, so hatte es Carola Schmidt als Geschäftsführerin des Harzer Tourismus- verbandes im März verkündet. Und damit sofort für blankes Entsetzen bei organisierten Wanderern gesorgt, die es mögen, dabei lediglich mit Rucksack, Wanderschuhen und Schirmmütze bekleidet zu sein.

Horst Kehm, im hessischen Mühlheim zuhause, betreibt eine entsprechende Internetseite. Dort hat Kehm über die Eröffnung des Harzer Naturistenstieges im vergangenen Mai berichtet. Der überzeugte Nacktwanderer ist auch öfter im Harz unterwegs und widerspricht daher heftig der Meldung vom geschlossenen Pfad.

"Bei schönem Wetter war ich mit einem Bekannten dort wandern und konnte mich davon überzeugen, dass der Nacktwanderweg gut ausgeschildert ist", teilte er der Volksstimme nach einer Tour in diesem Frühjahr mit. Kehm lobte die Ausschilderung – "ein gelbes N in gelbem Kreis" – und das Hinweisschild auf den "Harzer Naturistenstieg" an der Wippertalsperre. Und weil auch hüllenlose Wanderer gern mal ein Päuschen einlegen, freute sich der Hesse: "Eigens auf dem Nacktwanderweg wurde eine erste Sitzgruppe mit Tisch zum Rasten aufgebaut."

Die Harzer Tourismuschefin Carola Schmidt sagte der Volksstimme, sie müsse ihre Meldung korrigieren, lediglich ein Projektpartner dieses Wanderweges habe sich zurückgezogen.

Dass es den Naturistenstieg weiter gebe, beweise wie vielfältig die touristischen Angebote sind. Immerhin habe es dieser Wanderweg sogar in den aktuellen Harzer Aktiv-Reiseführer geschafft. Carola Schmidt: "Der Harz ist für alle da. Das gilt auch für Nacktwanderer."

Beste Grüße Reiner

Volker Zottmann Offline




Beiträge: 62

26.05.2013 13:00
#10 RE: Und er lebt doch antworten

Nach wie vor kann und darf zwischen Dankerode und Wippra gewandert werden. Mit und ohne Klamotten. Ärger gibt es hin und wieder mit Einheimischen aus Wippra, wenn die Nacktwanderer an der Staumauer die Kurve nicht kriegen und geradeaus weiter bis in Wippras Randgebiete laufen. Zumindest ortsfremde Nackte sind daran aber nicht Schuld. Woher sollen sie wissen, wo entlang der Wanderweg führt. Es fehlen schlicht fast alle Schilder.
Obwohl Heinz Ludwig, der Dankeröder Kneiper regelmäßig neu beschilderte, ist nichts zu sehen. Die Schilder sind auch zu schön, werden sofort wieder geklaut.
Ich bin den Weg und seine neuen Varianten bereits einige Male abgelaufen. Allerdings behost! Ich als alter FKK-Fan werde mich so nah meines Heimatortes nicht entblättern, gehe ja auch nicht nackt auf den Wochenmarkt...
Für echte Waldläufer sei gesagt, dass der Weg über weite Strecken forstwirtschaftlich geschottert ist. Landschaftlich herrlich, aber lauftechnisch gibt es schönere Untergründe.
Von Dankerode wandernd, ist gleich nach dem Wippereinlauf am Stausee eine erste FKK-Badestelle.
Im Übrigen sei erklärt:
Wippra liegt im Landkreis Mansfeld Südharz und Dankerode im neuen Landkreis Harz, früher Kreis Quedlinburg. Dankerode liegt also im Unterharz. Es ist ohnehin kurios, auch Mansfeld in den Süden zu verfrachten. Wer die Landkarte betrachtet, muss ganz im Osten des Harzes suchen. Ich würde da als Harzer-Süden eher Nordhausen oder Ilfeld benennen.

An der Wipper flussaufwärts wandern ist auch möglich. Dort kommt man nach einigen menschenleeren Kilometern in Wolfsberg raus. Wenn sich wer erschreckt, dann höchstens Fuchs und Hase...

Gruß Volker

Gruß VZ

Angefügte Bilder:
Nudistenstieg Schild.jpeg  
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen