Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 125 mal aufgerufen
 Andere Schmalspurbahnen (incl. Literatur darüber)
Heidi Offline




Beiträge: 626

04.10.2010 19:25
Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Hallo Freunde,

nachdem ich auf der Rückreise von meiner letzten Dienstreise einen Freund aus Halberstadt besuchte, der seit einem Jahr nun in Schneeberg im Erzgebirge lebt, hatte ich die Gelegenheit einen ersten Blick auf die Fichtelbergbahn zu werfen. Dieser "erste Blick" mich dazu nochmals ins Erzgebirge zu fahren. Am Samstag nun war es soweit.

Hier möchte ich Euch einige Impressionen zeigen, die ich dort an der Fichtelbergbahn zwischen Oberwiesenthal und Hammerunterwiesenthal aufnehmen konnte.


Der Bahnhofskopf von Oberwiesenthal.

Die nachfolgenden Bilder zeigen 99 785 beim Rangieren in Oberwisenthal.









Im Bw Oberwiesenthal standen 2 Loks kalt abgestellt. Leider trugen sie keine Lokschilder, so dass man sie identifizieren könnte.





Bevor es von Oberwiesenthal wieder in Richtung Aue ging wurde zunächst noch der Panoramawagen der Fichtelbergsbahn in Oberwiesenthal abgelichtet.



In Hammerunterwiesenthal konnte ich dann noch die Ausfahrt des Zuges aus Cranzahl kommend ablichten.





gezogen wurde der Zug von 99 773.

In Hammerunterwiesenthal verließ ich jedoch die Strecke der Fichtelbergsbahn um noch nach Markersbach zum "Brückenfest" und zum Eisenbahnmuseum Schwarzenberg zu fahren. Auf dem Brückenfest konnte ich u.a. 50 3616, 65 1049 und einige Ferkeltaxen in Betrieb erleben.





Interessant war: Während eine Ferkeltaxe Markersbach bereits verlassen und auf dem Markersbacher Viadukt in Richtung Aue fuhr, verließ 772 312 den Bf Markersbach unten im Tal in Richtung Schwarzenberg.





für den kleinen Exkurs zur Regelspur. Ich wollte Euch diese Bilder nicht vorenthalten.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

SHE-M.L.-BRL Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 298

04.10.2010 19:52
#2 RE: Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Hallo Heidi,
schöne Bilder hast du gemacht. Ich war einmal auch schon bei der Fichtelbergbahn, aber mir hat besonders das Bild von der 50 3616 und das Markersbacher Viadukt gefallen. Schade nur, dass das Wetter nicht so ganz mitgespielt hat.

Gruß
Martin

Heidi Offline




Beiträge: 626

04.10.2010 20:04
#3 RE: Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Hallo Martin,

in den Bergen ist das so eine Sache mit dem Wetter.
Als ich am Mittwoch, den 22.09. dort war, war bestes Foto Wetter.
Am Samstag hingegen hat es nur geregnet. Selbst von Oberwiesenthal aus waren weder der Fichtelberg noch der Klinovec zu sehen. Beide Berge, die höher als der Brocken sind, waren von Wolken umhüllt. Dennoch, so denke ich, war die Tour ein Erfolg.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

SHE-M.L.-BRL Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 298

04.10.2010 20:22
#4 RE: Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Hallo Heidi,
als ich da war, ich glaub 2008 (oder 2009?) im Frühjahr, da sind wir (meine Eltern und ich), mit dem Zug von Cranzahl nach Oberwiesenthal gefahren und zurück gewandert. Das Wetter war ok, zumindest trocken und am Ende sogar sonnig, aber in Oberwiesenthal lag noch fast ein halber Meter Schnee! , während weiter unten schon lange Frühling war.

Gruß
Martin

Reiner Online




Beiträge: 2.646

04.10.2010 21:27
#5 RE: Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Also Heidrun ich habs geahnt.
Wenn man dich losschickt brigste das schlechte Wetter ins Spiel. Muß das denn sein?
Warum machst du nur so etwas? Schon zu unserer geplanten 2.Wanderung hast du es regnen lassen. Reicht dir das nicht.
Ganz schnell Wegduck.

Beste Grüße Reiner

Heidi Offline




Beiträge: 626

05.10.2010 10:18
#6 RE: Eine Harzhexe geht Fremd im Arzgebirg antworten

Hallo Reiner

Zitat
Reiner: Also Heidrun......


Warum auf einmal so förmlich?
Vielleicht war ja Petrus mit mir böse.Was soll auch eine Harzhexe im Arzgebirg?

Zitat
Reiner: Schon zu unserer geplanten 2.Wanderung hast du es regnen lassen. [Schluss (damit!)]


Der Regen hatte mich damals nicht gestört, nur der eisige Wind war ungeeignet. Was eine echte Harzwanderhexe ist lässt sich von etwas Nass von oben nicht vom Wandern abhalten
Aber scheen wars doch
Und für unsere nächste Wanderung bestelle ich das beste Wetter

Nun aber muss ich noch schnell die Bedarfsmeldung für das gute Wetter für den 23. und 24 Oktober raus schreiben, sonst kommt die Bestellung nicht rechtzeitig an und ich muss 125Jahre Rübelandbahn im Regen verbringen

Liebe Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen