Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 158 mal aufgerufen
 Sonstiges
Volka Offline




Beiträge: 3.610

26.12.2010 15:41
Rebell 18 & NDHRA 8 antworten

.

Angefügte Bilder:
2010-12-26_7.JPG  
Boerman Offline




Beiträge: 763

27.12.2010 11:15
#2 RE: Rebell 18 & NDHRA 8 antworten

Moin Volker,

Was ist im hintergrund? Der spätere Löschwagen der harzquerbahn? Aus welchem jahr stamt das Bild?

Mfg Lammert

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

27.12.2010 15:34
#3 RE: Rebell 18 & NDHRA 8 antworten

Hallo!
Dieses heimelige Bild von Volker zeigt einen Blick ins Bw Nordhausen, schätzungsweise 1993-1995?

Lammert, der alte Tender der dort im Bw Nordhausen stand hat mit dem Harzquerbahn oder HSB Wasserwagen nicht zu tun.
Vor dem roten stand noch ein schwarzer alter dreiachsiger Tender, welcher ebenfalls als Wasserwagen diente. Diese beiden Wagen waren beide regelspurig.

Der Pkw Wartburg gehörte dem Lokführer Wilfried Seeber (+) aus Niedersachswerfen.
Die Trabbis auf dem Bild sind schlecht zu identifizieren. Waren zu der Zeit noch häufig vertreten.

Die 228 708 (ex DR V 180, ex BR 118) im Hintergrund wurde erst zum Jahre 1993 nach fast zwanzig Jahren Abstinenz wieder in Nordhausen heimisch, um die zu schwache BR 202 (ex V 100, ex. BR 112) und 204 (ex BR 114) in den schweren Diensten nach Northeim, Göttingen und durchs Weserbergland nach Altenbeken abzulosen.
Die 346 943 (ex DR V 60, ex BR 106) war viele Jahre auf dem Bahnhof Nordhausen im Rg Bezirk Westseite im Einsatz.
Sie trug auch den Spitznamen "Frau Rennebach" benannt nach ihrem Planführer Günter Rennebach. Wegen seiner Verbundenheit mit der Lok und ihrem gutem äußerem und technischem Zustand wurde die Lok so genannt.
Ja das waren gänzlich andere Zeiten...
Die Funknamen der Nordäuser Rangierloks waren Rebell 12 bis Rebell 18, wobei diese immer mal wechselten wenn bei Funkgerätetausch oder Rückkehr der Loks aus dem RAW die Funkgeräte auf eine andere Maschine kamen.

Volker, Merci für dieses Bild, welches meine Erinnerungen an die Zeit im Bw Nordhausen wieder auffrischte.
Meißtens wurde ja an der Schotterdrehscheibe in die andere Richtung fotografiert, also von der Scheibe in Richtung der Strahlengleise.
diese Perspektive ist eher selten, aber nicht minder interessant!

Hast du denn von dem Besuch im Bw Nordhausen aus dieser Zeit noch mehr Bilder? Jetzt wo Du einen Aldi Scanner besitzt kannst Du doch sicher noch etwas aus dem Archiv zeigen.
Deinen Zeilen aus dem anderen Beitrag von Dir konnte man entnehmen, das der Kauf eines solchen Scanners nicht lohnenswert ist, oder?

Gruss, Thomas

Volka Offline




Beiträge: 3.610

27.12.2010 21:52
#4 RE: Rebell 18 & NDHRA 8 antworten

Hallo Thomas,

als ich den Scanner testen wollte, hatte ich mir irgendein Magazin geschnappt ohne drauf zu gucken, wann und wo die Bilder entstanden sind. Dieses Bild ist an einem Samstag im März 93 geschossen wurden. An jenem Tag traf ich mich mit meinem kleinen Bruder in Nordhausen, der mit dem IR aus Gießen kam, und wir fuhren später nach Klostermansfeld weiter.

Ich hatte von Clausthal den Bus nach Osterode genommen, bin vom dortigen Dielenplan zum Bahnhof gelaufen, nahm den Zug nach Herzberg, wo ich nach Nordhausen umstieg. Es gab damals nur sehr wenige Verbindungen und ich nehme an um 5:30 losgefahren zu sein. Dementsprechend hatte ich an diesem dusteren und regenerischen Tag viel Zeit in Nordhausen zum Umsehen und Fotographieren. Die meisten Dias sind dementsprechend dunkel geworden und ich habe auch ziemlich Lok fixiert im Bw geknipst. Diese eher ungewähnliche Perspektive ist meiner Meinung nach das Beste, was mir an jenem Tag dort gelang. Die anderen Bilder kann ich Dir gerne mal zugänglich machen, wenn ich sie gescannt habe. Ich habe dort auch an anderen Tagen Fotos gemacht.

Ich glaube inzwischen, dass der 29,99 EUR Scanner von Aldi gar nicht so schlecht ist, auch wenn ich noch nicht viel Zeit hatte herumzuprobieren. Am Anfang habe ich bestimmt Fehler gemacht. Die Bedienung ist einfach und ich glaube inzwischen dass es gut angelegtes Geld ist. So gut sind meine Dias nun auch nicht.

Ich muss zugeben, dieses Bild besonders für Dich gezeigt zu haben. Habe herzlichen Dank für deine vielen kleinen Erklärungen dazu. Das gibt dem Bild für mich noch mehr Bezug. Wahrscheinlich habe ich es wegen der langsam verschwindenen Ost-Autos und auch der Bezeichnung der Rangierlok geschossen. Dass ich später einmal der Rangierlok ihren zweiten Namen erfahren würde - Frau Rennebach - hätte ich mir damals nie erträumt.

Viele Grüße

Volker

Tv Tipp »»
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen