Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 27 Antworten
und wurde 1.328 mal aufgerufen
 Bilderrätsel mit Bahnbezug
Seiten 1 | 2
staar008 Offline




Beiträge: 692

24.02.2011 22:45
#16 RE: hartgesotten Antworten

Hallo Volker,

bei DSO gibt es eine Beitrage mit das gleiche Motiv wie dein erste Bild.
Siehe Bild 13....

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/re...10f3c8b52803586

Marco.

Volka Offline




Beiträge: 3.929

26.02.2011 21:42
#17 Auflösung Antworten

"Wer viel fragt, kriegt viele Antworten." Heißt es so schön. Bedeutet aber auch etwas mehr Arbeit den Ratern bei der Auflösung gerecht zu werden.

Es nahmen Teil in der Reihenfolge der Antworten mit ein paar Anmerkungen aus der PN daraus, bevor die Auflösung kommt:

a) SHE-M.L.-BRL , 15.02.2011 21:49
Meine Taktik: Google die Lok, finde das BW, rate die Himmelsrichtung und suche dir einen Ort Nord-östlich des Harzes [Lach, muss lachen]
Ich muss zugeben, vorab auch nach der Lok gegooglet zu haben.

b) Heidi , 15.02.2011 22:57
c) Boerman , 15.02.2011 23:41
d) Harzwanderer , 16.02.2011 11:52
e) staar008 , 16.02.2011 22:00
f) Ilfelder , 16.02.2011 22:54
Wenn die Antwort falsch ist, kannst Du sie ruhig unterschlagen.
Sollte sie aber ungefähr stimmen, und Du die Antworter wieder bekanntgibst, würde ich mich freuen, wenn Du mich nicht wieder vernachlässigst. (Herzberg-Siebertal)
Bevor ich noch eine Flasche Schnaps trinken darf (kriegt keiner was von ab!)

g) kuno , 17.02.2011 07:31
Sieben Teilnehmer + Reiner, der hat es zusätzlich auch gewusst. Das hat mich gefreut. Es hätten aber gerne noch mehr sich trauen dürfen.

Hier nun die Auflösungen, obwohl sie sich nach dem Zeigen der weiteren Bilder für die Meisten schon erschlossen haben.

1) Auflösung: Nord-Ost
a) SHE-M.L.-BRL Nord-Ost
b) Heidi Nord-Ost
c) Boerman Nord-Ost
d) Harzwanderer Nord-Ost
e) staar008 Ost
f) Ilfelder Nord-Ost
g) kuno Nord-Ost
So gut wie alle richtig .Es war also gut zu lösen.

2) Auflösung: Halberstadt
a) SHE-M.L.-BRL Wittenberge
b) Heidi Halberstadt oder Salzwedel
c) Boerman Wittenberge
d) Harzwanderer Halberstadt
e) staar008 Wittenberge
f) Ilfelder Halberstadt
g) kuno Wittenberge
Irgendwo muss im Internet stehen, dass die Lok dem Bw Wittenberge wohl ausschließlich gehörte. Wittenenberge gehörte aber zur Reichsbahndirektion Schwerin, was weit vom Harz entfernt liegt. Der nordöstliche Teil des Harzes gehörte aber zur Rbd Magdeburg. Ich selbst war auch verunsichert, ob sie wirklich zum Zeitpunkt der Aufnahme nach Halberstadt gehörte, aber ich war mir sicher, dass es eine Halberstädter Leistung war. Deswegen die Formulierung: "Welches Bahnbetriebswerk hat die Lok ins Rennen geschickt?" Und so hat die eine Hälfte sich die Mühe gemacht es zu recherchieren und die andere Hälfte wusste es bzw. hat richtig geraten.

3) Auflösung: Am Bahnübergang der westlichen Ausfahrt des Bahnhofs Wernigerode
a) SHE-M.L.-BRL Ballenstedt
b) Heidi da bin ich mir nicht sicher. Könnte Thale oder Quedlinburg sein, kann aber auch Oschersleben und Wernigerode nicht ausschließen
c) Boerman Bahnubergang am ehmaligem stellwerk Wernigerode Zwischen Wgd BW und Wgd Wt am Nordseite der Bahn (Feldstrasse).
d) Harzwanderer Ich rate: im nordöstlichen Teil des Harzvorlandes. [Lach, muss lachen]
Ach sooo, Du willst es natürlich wieder genauer haben.
Ich rate konkreter: Irgendwo an der Strecke Frose-Ballenstädt-Gernrode.
e) staar008 Keine Ahnung, aber wenn mann (3) kennt, ist auch (1) bekannt....Keine Ahnung, aber wenn mann (3) kennt, ist auch (1) bekannt....
f) Ilfelder Wernigerode, Ausfahrt in Richtung Elmowerk-Ilsenburg, Nähe des Harzquerbahn Bahnübergangs bei der Ochsenteichstraße ein Stück bevor wo sich Meter- und Regelspur trennen.
g) kuno keine Ahnung - evtl. Halberstadt?
Dies hat auch also die Hälfte aller Teilnehmer erkannt, was wirklich nicht einfach ist, wenn man nur ein abgeschnittenes Haus sehen kann, auch wenn es eine exponierte Lage hat. Klasse!

4) Die Auflösung wusste ich selber nicht :-)
a) SHE-M.L.-BRL roet (nachgetragen)
b) Heidi
c) Boerman
d) Harzwanderer
e) staar008 Ruß ist 'roet' Siehe Roet: http://nl.wikipedia.org/wiki/Roet_(materie)
Der Dampflokführer ist schwarz wie 'roet' wenn er fertig ist mit seine Arbeit.
f) Ilfelder
g) kuno roet

Ich bedanke mich herzlich bei allen Mitratern.

Aber wer baut so nah an der Eisenbahn bloß ein Wohnhaus?

Volker

Heidi Offline




Beiträge: 626

26.02.2011 22:45
#18 RE: Auflösung Antworten

Hallo zusammen,

hier noch einige Infos zur Lok 50 3570:

Die Lok entstand 1958 aus einem Umbau der Lok 50 2308. Ihre erste Beimatung war im Bw Salzwedel, ihre letzte in Wittenberge.
Am 20.05.1969 kam die Lok vom Bw Roßlau zum Bw Halberstadt wo sie bis zum 09.06.1983 ihren Dienst versah. Über eine Revision in Meiningen gelagte sie schließlich zu ihrem letzten offizellen Bw nach Wittenberge.

Eine besondere Ehre erhielt die Lok 50 3570 noch einmal am 30. Mai 1992.
An diesem Tage wurde nach 150 Jahren das Est Oschersleben geschlossen. Während ihrer Halberstädter Zeit war die 50 3570 oft in der Est Oscherleben stationiert. Von hieraus bediente sie Zugleistungen von und nach Gunsleben. Am 30. Mai 1992 durfte sie den letzten Zug der KBS 714 und zugleich die letzte Leistung der Est Oschersleben befördern.

Heute gehört die Lok den Dampflokfreunden Salzwedel e.V. 2009 erhielt die Lok im RAW Meiningen eine Revision. Seitdem ist sie vor Museumszüge der Dampflokfreunde Salzwedel anzutreffen. Die nächste Fahrt ist für den 30.4. und 01.05.2011 auf der Strecke Salzwedel - Arendsee geplant.

Viele Grüße
Heidi

SHE-M.L.-BRL Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 319

26.02.2011 22:58
#19 RE: Auflösung Antworten

Hallo,
dabei dachte ich, BW Wittenberge, wär das einzige, was sicher richtig ist!!!

Gruß
Martin

Heidi Offline




Beiträge: 626

27.02.2011 11:17
#20 RE: Auflösung Antworten

Volker,

Du schreibst:

Zitat
Der nordöstliche Teil des Harzes gehörte aber zur Rbd Magdeburg. Ich selbst war auch verunsichert, ob sie wirklich zum Zeitpunkt der Aufnahme nach Halberstadt gehörte, aber ich war mir sicher, dass es eine Halberstädter Leistung war.



Von wann stammt denn die Aufnahme?
Wenn ich das wüsste, könnte ich Dir genau sagen, ob die Lok zur Zeit der Aufnahme tatsächlich in Halberstadt stationiert war.

Da ich annehme, dass das Bild um 1980 entstand, ist Deine Aussage, das der HArz zur Rbd Magdeburg gehörte so auch nicht ganz korrekt. Die Rbd Magdeburg wurde bereits am 31.10.1931 aufgelöst. Sie war eine der größten Direktionen. Ein Teil kam zur Rbd (HH)-Altona, ein Teil zur Rbd Berlin, ein Teil zur Rbd Hannover. Der (Ost)-Harz kam zur Rbd Halle/Saale. Diese Aufteilung hatte bis zur Fusion von DR und DB im Jahre 1994 bestand. 1994 wurden dann alle Direktionen aufgelöst und den jeweiligen Aufgaben entsprechend den neuen Geschäftsbereichen zugeordnet.

Viele Grüße
Heidi

schmalspurloethi Offline



Beiträge: 646

27.02.2011 20:03
#21 RE: Auflösung Antworten

Zitat von Heidi
Volker,

Du schreibst:

Zitat
Der nordöstliche Teil des Harzes gehörte aber zur Rbd Magdeburg. Ich selbst war auch verunsichert, ob sie wirklich zum Zeitpunkt der Aufnahme nach Halberstadt gehörte, aber ich war mir sicher, dass es eine Halberstädter Leistung war.



Von wann stammt denn die Aufnahme?
Wenn ich das wüsste, könnte ich Dir genau sagen, ob die Lok zur Zeit der Aufnahme tatsächlich in Halberstadt stationiert war.

Da ich annehme, dass das Bild um 1980 entstand, ist Deine Aussage, das der HArz zur Rbd Magdeburg gehörte so auch nicht ganz korrekt. Die Rbd Magdeburg wurde bereits am 31.10.1931 aufgelöst. Sie war eine der größten Direktionen. Ein Teil kam zur Rbd (HH)-Altona, ein Teil zur Rbd Berlin, ein Teil zur Rbd Hannover. Der (Ost)-Harz kam zur Rbd Halle/Saale. Diese Aufteilung hatte bis zur Fusion von DR und DB im Jahre 1994 bestand. 1994 wurden dann alle Direktionen aufgelöst und den jeweiligen Aufgaben entsprechend den neuen Geschäftsbereichen zugeordnet.

Viele Grüße
Heidi


Liebe Heidi,

was die RBD Magdeburg betrifft, bist Du leider im Irrtum. Nach 1945 wurde sie wieder eingerichtet. Natürlich gehörte nicht der Harz zu dieser RBD sondern die Strecken dort zumindest teilweise. Wo genau die Grenze zur RBD Halle im Harz verlief, weiß ich nicht. Das BW Halberstadt gehörte zur RBD Magdeburg. Dessen 50er trugen das entsprechende Schild. Bis wann die 50 3570 in Halberstadt war, weiß ich nicht. Ich werde nachher mal meine Dialiste überfliegen, um zu schauen, ob und wann ich sie fotografiert habe. Hier noch ein Link zum Thema RBD Magdeburg -> http://www.rbd-magdeburg.de/ .

Gruß Henning

Heidi Offline




Beiträge: 626

27.02.2011 21:12
#22 RE: Auflösung Antworten

Hallo Hennig,

stimmt Du hast Recht.
Da habe ich wohl bei meinen Recherchen etwas überlesen und die Jahre vom Kriegsende bis zur Wiedervereinigung unterschlagen

Zur 50 3570 kann ich nur sagen, dass im Endisch-Buch "Das Bahnbetriebswerk Halberstadt" folgendes zu lesen ist:

Zitat
Lokomotiven der Baureihe 50.35 im Bw Halberstadt:
.
Lok........vom Bw...von.........bis.........zum Bw
.
50 357.....Roßlau...20.05.1969..09.06.1983..Wittenberge 34)
.
.
.34) Die Lok war ab 19.03.1963 zur L3 im RAW Stendal



Weitere Stationierungen kann ich in der bei mir vorhandenen Literatur nicht finden.

Noch einen Fehler habe ich bei meinen Recherchen gemacht

Zitat von Heidi
Eine besondere Ehre erhielt die Lok 50 3570 noch einmal am 30. Mai 1992.
An diesem Tage wurde nach 150 Jahren das Est Oschersleben geschlossen. Während ihrer Halberstädter Zeit war die 50 3570 oft in der Est Oscherleben stationiert. Von hieraus bediente sie Zugleistungen von und nach Gunsleben. Am 30. Mai 1992 durfte sie den letzten Zug der KBS 714 und zugleich die letzte Leistung der Est Oschersleben befördern.

Heute gehört die Lok den Dampflokfreunden Salzwedel e.V. 2009 erhielt die Lok im RAW Meiningen eine Revision. Seitdem ist sie vor Museumszüge der Dampflokfreunde Salzwedel anzutreffen. Die nächste Fahrt ist für den 30.4. und 01.05.2011 auf der Strecke Salzwedel - Arendsee geplant.



Die letzte Fahrt auf der KSB 714 machte die 50 3708-0. Bei dieser Lok handelt es sich um die heute in Blankenburg erhalten Lok der Traditionsgemeinschaft 50 3708 e.V.

Sorry für diese Verwechslungen.

Viele Grüße
Heidi

Volka Offline




Beiträge: 3.929

27.02.2011 22:13
#23 RE: Auflösung Antworten

Hallo Heidi,

vieles hat Henning ja schon gesagt. Die Rbd Magdeburg betrieb die Strecken im / um den nordöstlichen Teil des Harzes (so ähnlich hatte ich es auch oben geschrieben). Irgendwo in Richtung Blankenheim muss der Übergang zur Rbd Halle gewesen sein und dann in Richtung Nordhausen schloß die Rbd Erfurt an. Die Schmalspurbahnen unterstanden aber alle der Rbd Magdeburg. Ihr südlichster Punkt war dementsprechend Nordhausen Nord. Hatten wir - so meine ich - in den Untiefen unseres Forums schon einmal gehabt.

Das Bild entstand im März 82.

Vielen Dank für deine weiteren Recherchen zu der Lok.

Von Reiner weiß ich übrigens, dass das besagte Haus der Deutschen Reichsbahn gehörte und als Übernachtungsgebäude bzw. Eisenbahnerfamilien diente. Vom Äußeren sah es zwar immer sehr verfallen aus, aber der Stil passt nicht zu einem Arbeiter- oder Beamtenwohnhaus der ehemaligen Staatsbahnen. Auch macht es mit den Balkonen nicht den Eindruck vorher als Geschäfts- Bürohaus oder einem anderen Zweck gedient zu haben. Aber wer will schon hier seine Wäsche aufgehängt haben, wenn man vom Balkon direkt in die Schlote der darunter fahrenden Dampfloks sehen konnte? Als eisenbahnverückter Jugendlicher fand ich die Idee dort zu wohnen dennoch reizvoll.

Für die imposante Rauchwolke hatte übrigens ein Wessi das Lokpersonal bestochen. Ich war es jedoch nicht.

Grüße

Volker

Heidi Offline




Beiträge: 626

27.02.2011 22:56
#24 RE: Auflösung Antworten

Zitat von Volka
Für die imposante Rauchwolke hatte übrigens ein Wessi das Lokpersonal bestochen. Ich war es jedoch nicht.


ja ja, das behaupten alle.
Einer meiner Ausbilder sagte mal zu mir: "Wer sich verteidigt, klagt sich an"

Viele Grüße
Heidi

Volka Offline




Beiträge: 3.929

10.03.2011 20:55
#25 RE: Auflösung Antworten

Zitat von Heidi

Zitat von Volka
Für die imposante Rauchwolke hatte übrigens ein Wessi das Lokpersonal bestochen. Ich war es jedoch nicht.


ja ja, das behaupten alle.
Einer meiner Ausbilder sagte mal zu mir: "Wer sich verteidigt, klagt sich an"




http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,5293778

Reiner Offline




Beiträge: 2.920

26.03.2011 10:50
#26 RE: Auflösung Antworten

Zitat von Heidi
Volker,

Du schreibst:
[quote]Der nordöstliche Teil des Harzes gehörte aber zur Rbd Magdeburg. Ich selbst war auch verunsichert, ob sie wirklich zum Zeitpunkt der Die Rbd Magdeburg wurde bereits am 31.10.1931 aufgelöst. Sie war eine der größten Direktionen. Ein Teil kam zur Rbd (HH)-Altona, ein Teil zur Rbd Berlin, ein Teil zur Rbd Hannover. Der (Ost)-Harz kam zur Rbd Halle/Saale. Diese Aufteilung hatte bis zur Fusion von DR und DB im Jahre 1994 bestand. 1994 wurden dann alle Direktionen aufgelöst und den jeweiligen Aufgaben entsprechend den neuen Geschäftsbereichen zugeordnet.

Viele Grüße
Heidi



Ganz schön langer Leerstand was Heidi?
Aber nun gibt es ja eine neue Verwendung, wo später einige von uns was haben werden.

http://www.volksstimme.de/vsm/nachrichte...?em_cnt=1979947

Beste Grüße vom Reiner.

Heidi Offline




Beiträge: 626

27.03.2011 12:34
#27 RE: Auflösung Antworten

Hallo Reiner,

na das ist doch mal eine sinnvolle Verwendung. Da ziehen wir doch glatt ein, wenn wir in Rente gehen

Liebe Grüße
Heidi

Reiner Offline




Beiträge: 2.920

27.03.2011 12:39
#28 RE: Auflösung Antworten

Na da sind wir ja schon zu zweit Heidi, mal sehen ob wir uns da noch erkennen.

Beste Grüße vom Reiner.

Seiten 1 | 2
Im Wald »»
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz