Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 127 mal aufgerufen
 Sonstiges
grüner Offline




Beiträge: 744

21.02.2011 20:32
Mal eine Dampflok technische Frage antworten

So, nachdem ich alle mögliche Literatur dazu bemüht habe finde ich keine so rechte Antwort auf meine Frage, aber sicher kann mir dazu " Jermand " etwas sagen.

Folgender Sachverhalt :
Das Triebwerk einer Dampflok, Zylinder -> Treibstangen -> Radsätze befinden sich ja im ungefederten Bereich der Lok
Die Steuerungselemente Schwinge -> Reglergestänge -> etc befinden sich aber im abgefederten Bereich
Wie wird die Differenz die sich durch das Arbeiten der Federung entsteht ausgeglichen oder spielt das überhaupt keine Rolle ?

Nachdenkliches Pfiffchen

Reiner Offline




Beiträge: 2.646

21.02.2011 20:55
#2 RE: Mal eine Dampflok technische Frage antworten

Wenn du weiter solche komischen Fragen stellst trete ich hier aus.

Das Fahrwerk ist gegen den Oberbau dadurch abgefedert das jede Achse 2 mal durch Blattfedern je Seite eine Abgefedert ist.
Eine Abfederung im Gewerk der Steuerung und der Treib-und Kuppelstangen ist nicht erwünscht und wäre kontraproduktiv.
Dann bräuchtest du ja Bauteile aus Gummi. Das soll alles möglichst ohne wenig Spielraum rund laufen.
Schau dir mal einen Verbrennungsmotor an und sag mir mal wo der Abgefedert ist.
Grummel Grummel

Beste Grüße Reiner

grüner Offline




Beiträge: 744

21.02.2011 21:01
#3 RE: Mal eine Dampflok technische Frage antworten

Zitat von Reiner
Wenn du weiter solche komischen Fragen stellst trete ich hier aus.

Das Fahrwerk ist gegen den Oberbau dadurch abgefedert das jede Achse 2 mal durch Blattfedern je Seite eine Abgefedert ist.
Eine Abfederung im Gewerk der Steuerung und der Treib-und Kuppelstangen ist nicht erwünscht und wäre kontraproduktiv.
Dann bräuchtest du ja Bauteile aus Gummi. Das soll alles möglichst ohne wenig Spielraum rund laufen.
Schau dir mal einen Verbrennungsmotor an und sag mir mal wo der Abgefedert ist.
Grummel Grummel



Hmm, hab ich da nun einen kapitalen Denkfehler ?
Ich werd mir das wohl demnächst noch mal am Objekt genauer anschauen müssen.

einfacher Pfiff

Boerman Offline




Beiträge: 763

22.02.2011 19:39
#4 RE: Mal eine Dampflok technische Frage antworten

Moin René,

Nein Du machst kein Denkfehler. Es geht um das unterschied zwischen Achse oben/unten, oder Achse mitte. Das ist ein bewegung in verticalen richtung. Die Dampfmachine functioniert im horizontale richtung. Die abweichung im Triebwerk (Triebstange und Zwingstange???) sind dann im horizontale richtung so klein das diese nahezu kein einfluß hat.

Mfg Lammert

grüner Offline




Beiträge: 744

22.02.2011 20:05
#5 RE: Mal eine Dampflok technische Frage antworten

Zitat von Boerman
Moin René,

Nein Du machst kein Denkfehler. Es geht um das unterschied zwischen Achse oben/unten, oder Achse mitte. Das ist ein bewegung in verticalen richtung. Die Dampfmachine functioniert im horizontale richtung. Die abweichung im Triebwerk (Triebstange und Zwingstange???) sind dann im horizontale richtung so klein das diese nahezu kein einfluß hat.

Mfg Lammert



Danke Lammert, Du hast es verstanden .... und ich nun auch.
Ach was der Reiner da immer vor sich hingrummelt tzzzz

Pfiffchen

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen