Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 800 mal aufgerufen
 Hilfe erwünscht
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.143

09.05.2011 08:46
Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

So, ihr habt doch bestimmt schon das neu aufgestellte Ehrenmal der Marine-Kameradschaft Schluft im UF "Landschaftsgestaltung" gesehen. Oder? Den passenden Greifvogel dazu gibt es nicht. Aber vielleicht passt ja viel besser ein Anker, was meint ihr?
Nachstehend mal das Marine-Ehrenmal auf dem Friedhof Bad Lauterberg:


Vielleicht hat jemand aus früheren Schiffsmodellbau-Aktivitäten einen passenden Anker rumliegen, der in Schluft seine letzte Ruhestätte finden könnte?

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts als Maxi-Buch, aber nicht mehr lange: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
www.0m-Blog.de
_______________________

jaffa Online


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 564

09.05.2011 09:51
#2 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Hallo Otto,

ich kenne da eine kleine hannoversche Manufaktur, die aus Kupferdraht mittels Biegen, Kaltschmieden, Feilen und Löten ganz schöne Sachen produziert; siehe Beweisfoto 1:

Ein Stückchen Kette sollen die da auch noch rumliegen haben ...

Aus hannoverscher Perspektive würde ich die Frage also etwas modifizieren: hat jemand zufällig ein Stückchen dicken Kupferdraht rumliegen ... Masse-/Erdungs-/Blitzableiter-Draht? Für einen ordentlichen Anker sollte das Ausgangsmaterial schon so an die 3 mm Durchmesser haben.

Gruß --- Jürgen

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.143

09.05.2011 10:24
#3 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Jürgen, ich traue dir ohne Weitere zu, aus einem Hammer ein Beil zu schmieden und aus einer verbogenen Brechstange einen Anker. Aber wir sollten mit unseren Energien gut haushalten, es gibt noch soooo viel zu tun. Ich denke, da es fertige Anker in allen Größen gibt, warte ich eine Weile und wenn sich keiner bei der BAE einfindet, gehe ich hin und kaufe einen.
Und zum Abschöpfen deiner überschüssigen Energie und Ideen fällt mir schon noch was ein. Ich lasse von mir hören.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts als Maxi-Buch, aber nicht mehr lange: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
www.0m-Blog.de
_______________________

jaffa Online


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 564

11.05.2011 23:36
#4 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Tja Otto, was schreibst du auch solche Sache ins Forum. Da musst du jetzt durch:



Ich weiß nicht, ob du an so einen ausgewachsenen, mannshohen Anker gedacht hast?

Am Rande: Kupferdraht in diesen Dimensionen hatte ich zwar nicht, aber Messing-Rundstäbe von rund 3 mm Durchmesser; da musste man etwas mehr hämmern und das Schleifen war etwas mühsamer ... ging aber auch.

Gruß --- Jürgen

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.143

12.05.2011 08:43
#5 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Tja Jürgen ...... bin echt sprachlos.

.....
.....
.....
.....
.....
So, jetzt habe ich die Sprache wiedergefunden. Ich konstatiere bei dir eine chronische Unterforderung und werde über eine geeignete Medikation und Therapie nachdenken.

Dr. OOK

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts als Maxi-Buch, aber nicht mehr lange: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
www.0m-Blog.de
_______________________

jaffa Online


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 564

29.05.2011 14:38
#6 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Samstag war der langersehnte Anker für die Ausschmückung des Marine-Ehrenmals in Schluft eingetroffen. Natürlich per Bahn ... der Sohn des Schwagers von Heinz Ederleh ... oder ist es doch der Onkel? ... Willi Harmsen, der beim Marinearsenal in Wilhelmshaven arbeitet hatte das Teil »organisiert«. Es stammte angeblich vom Kreuzer Lützow. Das wäre er seinem alten Kameraden Heinz Ederleh schuldig, meinte er, als er von dem Ansinnen der Schlufter hörte.
Gestern nun sollte der Anker am Ehrenmal drapiert werden. Als Bernhard Kohlrusch, seines Zeichens Sägewerkbesitzer und Bürgermeister von Schluft, das Teil am Ehrenmal sah, war sein klares Urteil: »Das Ding ist viel zu wuchtig für unser Ehrenmal!« – Inzwischen hatte sich der halbe Ort um das Ehrenmal versammelt. Und auch die, die eben noch das Riesending anerkennend bewunderten, waren nun alle der Meinung des Bürgermeisters. So sind sie halt, die Schlufter.

Aber die Schlufter sind Männer der Tat: noch während sich die Versammlung auflöste, kurbelte Hermann Ederleh, Sohn des 1918 gefallenen Heinz Ederleh, bereits bei Kaufmann Zietz am Telefon und ließ sich eine Verbindung zu Willi Harmsen in Wilhelmshaven herstellen. Er schilderte das Dilemma und Harmsen meinte schon am Telefon, da sei irgenwo auf dem Arsenalgelände noch der ausgemusterte Anker einer Fregatte. Bevor er allerdings einen neuerlichen Bahntransport veranlassen würde, wollte er sicherheitshalber doch erst einmal vermaßte Fotos schicken.

Da die Schlufter BAE-Modellbahn-Uhr sehr viel schneller tickt als Normalzeit, sind wir heute bereits im Besitz dieser Fotos:



Während der alte Anker zwischen den Spitzen gut 50 mm maß, liegt dieser Anker bei gut 35 mm, und die Höhe ist von 55 auf 40 mm geschrumpft; vor allem beträgt das Maß der Quertraverse nur noch 30 mm, so dass der Anker steiler an das Ehrenmal angelehnt werden kann.

Gruß --- Jürgen

P.S.: Beim gestrigen Bautag fand ich bei der Suche nach dünner Litze ein kurzes Stück Kupferkabel mit einem Durchmesser von gut 3,5 mm; das habe ich »heimlich stibitzt« ... und in der Tat lassen sich damit einfacher und schneller 1:45-Anker schmieden als mit Messing.

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.143

29.05.2011 17:23
#7 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Vor Kurzem erhielt ich Kopie folgenden Telegramms, das bei Willi Harmsen in Wilhelmshaven eingegangen ist:

SIND MIT NEUEM KLEINEREN ANKER EINVERSTANDEN STOP BITTE BAHNVERLAD UNVERZÜGLICH VERANLASSEN STOP UMLADUNG IN SIEBER REICHSBAHN STOP
MARINEKAMERADSCHAFT SCHLUFT HERMANN EDERLEH

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts als Maxi-Buch, aber nicht mehr lange: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
www.0m-Blog.de
_______________________

SHE-M.L.-BRL Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 319

29.05.2011 21:52
#8 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Sehr genial, eure Geschichten!!!

jaffa Online


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 564

19.06.2011 02:07
#9 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Heute hat die BAE endlich den Anker aus Wilhelmshaven zugestellt. Dieses Foto entstand, nachdem sich die Menschenansammlung bereits verlaufen hatte ... gerade als der Nachmittagszug Richtung Sonnenberg durch die Dorfstraße von Schluft fuhr.





Gruß --- Jürgen

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.143

19.06.2011 20:02
#10 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Zitat von jaffa
Dieses Foto entstand, nachdem sich die Menschenansammlung bereits verlaufen hatte ...


Ja. als letzter zieht gerade noch Martins Opa von dannen, nach seinen Rehen schauen.

Schöne Bilder, Jürgen.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts als Maxi-Buch, aber nicht mehr lange: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
www.0m-Blog.de
_______________________

SHE-M.L.-BRL Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 319

19.06.2011 21:47
#11 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

So ist es

Lutterberger Offline




Beiträge: 33

25.07.2011 18:04
#12 RE: Marine-Ehrenmal in Schluft Antworten

Marineehrenmal? Mitten im Harz? Als ich meine Frau darauf ansprach, sagte sie: Warst wohl lange nicht auf dem Friedhof, was? Mann ja *vor dem Kopf schlag* Stimmt! Auf dem Lauterberger Friedhof gibt es ein Ehrenmal der Marine-Kameradschaft. Da bin ich schon oft dran vorbei, nur in mein Bewusstsein war es nicht gedrungen.
Insofern: super realistisch euer Marine-Ehrenmal in Schluft.

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz