Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 284 mal aufgerufen
 HSB aktuell
Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.200

27.05.2011 06:48
Und wieder hist ein Stück Atmosphäre verloren gegangen... antworten

Die Gäste der Harzquer- und Selketalbahn können seit einigen Tagen wesentlich bequemer im Bahnhof Eisfelder Talmühle ein- und aussteigen: Der Mittelbahnsteig 3 wurde mit finanzieller Unterstützung des Freistaates Thüringen auf einer Länge von etwa 60 Metern neu geschaffen und heute von Volker M. Heepen, Geschäftsführer der Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH (NVS) und Matthias Wagener, Geschäftsführer der Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) im Beisein von weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft offiziell seiner Bestimmung übergeben. Der Neubau des Bahnsteiges reiht sich ein in die Maßnahmen zur Verbesserung des Komforts für die Fahrgäste der HSB im Südharz und in Nordhausen.
Die Bauarbeiten begannen noch im Dezember 2010. Nach der Winterpause wurde innerhalb von nur vier Wochen die bisher vorhandene Lauffläche zwischen den Gleisen in einen bequemen Bahnsteig verwandelt. Insgesamt wurden 80.000 Euro investiert, wobei der Feistaat Thüringen etwa 50.000 Euro bereitstellte. Die Bauarbeiten wurden von der Firma NTG-Bau GmbH aus Breitenworbis durchgeführt.
Der neue Bahnsteig ist insgesamt 60 Meter lang und hat eine nutzbare Breite von 2 Metern. Stabile U-Profile nehmen naturbelassene Eichenbohlen auf, ein Mineralgemisch, das auf der Oberfläche verfestigt wurde, sorgt nun für eine bequeme Einstiegshöhe in die Züge der Harzquer- und Selketalbahn. Mobilitätseingeschränkte Gäste können den Bahnsteig über eine Rampe erreichen. Die Gestaltung passt sich optisch in das bewaldete Umfeld des Bahnhofes ein.
Der Bahnhof Eisfelder Talmühle wurde seit 1905 als Gemeinschaftsbahnhof der ehemaligen Nordhausen-Wernigeroder Eisenbahngesellschaft (NWE) und der Gernrode-Harzgeroder Eisenbahngesellschaft (GHE) genutzt. Beide Bahnunternehmen verfügten über eigene Bahnsteige und Gleise. Das Bahnhofsgebäude wurde 1905 errichtet und beherbergt heute ein Restaurant. Im Obergeschoss des Gebäudes ist langfristig geplant, Gästezimmer einzurichten (Pressemeldung HSB, 27.05.11).

Gruß
Alex

«« Schrott 1993
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen