Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 843 mal aufgerufen
 Harz: Nicht-Eisenbahniges
Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

27.09.2011 22:08
Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Hallo!

Das bekannte Hotel Netzkater am Abzweig der B4/B81 wird abgerissen.
Der Anblick dürfte eigentlich so ziemlich jedem, der schon einmal aus Richtung Ilfeld in den Harz gefahren ist, bekannt sein.
Auch unzählige Postkartenmotive gibt es von dem Gebäude.

Hier mal ein Link zu einer Zeitungsmeldung.

Tschüss, Thomas

http://www.meinanzeiger.de/nordhausen/ku...euft-d8157.html

AxelR. Offline



Beiträge: 1.505

28.09.2011 00:01
#2 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Habe am Montag auch die Bagger im Hinterhof gesehen.......,
Nostalgie zählt wohl kaum noch und ist auch nicht wirklich Finanzierbar, mal sehen wie das neue Gebäude aussieht.
(wenn es denn jemals eines gibt...)

Gruss aus dem Harz
Axel

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

28.09.2011 21:35
#3 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Hallo!

...wenn es denn jemals eines gibt...
Das waren auch so meine Gedanken beim Lesen.
Aber es ist ja der Betreiber des Imbisses (ehemalige Tankstelle) gegenrüber und wahrscheinlich bringt der Imbiss gut Kohle, von daher kann man Hoffnung haben, daß sich dies auf das neue Haus überträgt...

Tschüss, Tho.

Feldbahn-Alex Offline




Beiträge: 1.118

30.09.2011 20:38
#4 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Ich würde mal sagen, da haben Komunalpolitiker mal wieder ganze Arbeit geleistet. Sch... auf historische Gebäude... Schade!!!

Gruß
Alex

Volka Offline




Beiträge: 3.573

30.09.2011 20:47
#5 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Ich habe aus bekannten Gründen keine Kindheitserinnerungen an dieses Hotel. Auf Grund dessen empfand ich den Anbau nie als Bereicherung und die Lage an einer Kreuzung zweier stärker befahrenen Straßen und dann noch in einer Kurve nie als vorteilhaft für ein Hotel. Oder hättet Ihr dort ein paar gemütliche Tage verbringen wollen?

AxelR. Offline



Beiträge: 1.505

01.10.2011 22:59
#6 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Zitat von Volka
Ich habe aus bekannten Gründen keine Kindheitserinnerungen an dieses Hotel. Auf Grund dessen empfand ich den Anbau nie als Bereicherung und die Lage an einer Kreuzung zweier stärker befahrenen Straßen und dann noch in einer Kurve nie als vorteilhaft für ein Hotel. Oder hättet Ihr dort ein paar gemütliche Tage verbringen wollen?



Nein Volka,
es ist bestimmt kein Geschenk dort zu "verweilen", zumal im Sommer dort auch noch starker Motorradverkehr herrscht. Das mögen nur Leute die auch selbst fahren und sich somit nicht daran stören. Klar ist aber auch dass dort teils starker LKW Verkehr herrscht.....und das wird sich ja auch bei einem Neubau nicht wirklich ändern.
Es geht (mir) eigentlich nur darum das immer mehr alte Bauten verschwinden.....
Klar, wenn ein Gebäude Jahrelang leer steht ist oft nichts mehr zu machen, da ist es oft billiger wenn der Bagger rüber fährt und ein Neubau entsteht.
Allerdings muss man immer bedenken das ein Neubau niemals den Charme eines solch alten Gebäudes haben kann !

Gruss aus dem Harz
Axel

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

14.10.2011 23:53
#7 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Hallo!

So, nun ist nur noch ein Häufchen Schutt von diesem bekanntem Haus vorhanden. Dieser wird nun so nach und nach entsorgt.

Zu eurem Argument das dieses Haus an ungünstiger Stelle stand, muss man aber bedenken, das es vor vielen Jahrzehnten auf den Straßen noch etwas anders aussah.
Vor dem Kriege muss es eine der ersten Adressen für Harzurlauber gewesen sein.
Das eigentliche große Hotel Netzkater was etwas weiter hinten am Wald aber auf selbem Grund stand ist ja schon frühzeitig glaube in den zwanziger Jahren ein Raub der Flammen geworden. Hier ist mal ein bild von dem altem Hotel was mal bei Ebay drin war.
Das Gebäude welches jetzt abgetragen wurde, ist auf dem altem (Ebay)Bild jenes, welches mit brauner Schalung vorn steht.
Das große mondäne Gebäude mit dem Türmchen brannte schon weit vor dem zweitem Weltkrieg ab.

Angefügte Bilder:
100_6764.JPG   Ak bei Ebay Hotel Netzkater.jpg  
AxelR. Offline



Beiträge: 1.505

15.10.2011 23:08
#8 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Naja, dann ist ja der "Schandfleck" nun fast verschwunden......
Was soll man dazu sagen, ich finde es schon beachtenswert wenn alte, historische Gebäude erhalten werden. (Stolberg ist ein gutes Beispiel)
Das geht natürlich selten, oft ist die Substanz schlecht und sehr oft fehlt natürlich das Geld dazu.
Es werden weitere Gebäude verschwinden welche unwiederbringlich sein werden, aber das ist wohl nun mal so.
Wenn man sich heute mal umsieht in wie vielen Häusern etc. Schilder "Zu Verkaufen" hängen, kann man es schon fast mit der Angst bekommen.
Nun ja, es lässt sich nicht ändern...., die nächsten Gebäude warten auf den Abriss. Bahnhof BRL und DAH Ost fallen mir so mal spontan ein...und zw.Blankenburg und Hüttenrode steht ja auch noch so ein alter Kasten...(nat. ohne Bahnbezug)
Mir fällt gerade ein dass damals nach der Wende die Strecke-Strasse von Hohegeiss nach Netzkater vollständig mit Kopfsteinpflaster versehen war, da ist man freiwillig max. 40 Km/h gefahren..., da aber die Zeit nicht stehen bleibt, ist jetzt eine Rennstrecke draus geworden.
Ich muss allerdings zugeben dass ich das Kopfsteinpflaster nicht wirklich vermisse.......

Gruss aus dem Harz
Axel

Volka Offline




Beiträge: 3.573

17.10.2011 20:05
#9 RE: Abriss-Hotel Liesegang Netzkater antworten

Zitat von AxelR.
[...]
Mir fällt gerade ein dass damals nach der Wende die Strecke-Strasse von Hohegeiss nach Netzkater vollständig mit Kopfsteinpflaster versehen war, da ist man freiwillig max. 40 Km/h gefahren..., da aber die Zeit nicht stehen bleibt, ist jetzt eine Rennstrecke draus geworden.
Ich muss allerdings zugeben dass ich das Kopfsteinpflaster nicht wirklich vermisse.......


Die Strecke war echt genial (und bei entsprechender Witterung ziemlich rutschig). Das man dieses Stück deutscher Pflastersteinkultur nicht unter Denkmalschutz gestellt hat ist für mich schon eher ein Frevel. Und wenn man Nachts oder in Dämmerung dort lang fuhr schauten einem hinter jeder Kurve Augenpaare aus dem Wald an - und dies waren nicht nur Rehe. Hat bestimmt ein, zwei Jahre gedauert bis im Serengeti-Park die Wende auch in deren Köpfen ankam.

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen