Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 186 mal aufgerufen
 Sonstiges
Heidi Offline




Beiträge: 626

07.12.2011 14:28
Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Hallo Freunde,

seit einigen Tagen befine ich mich nach längerer Pause mal wieder in Halberstadt. Nachfolgend möchte ich euch einige Bilder der letzten Tage zeigen.
los geht es mit dem Weihnachtsmarkt in Wernigerode, den ich zusammen mit meiner Nichte und ihrem Mann (war ein Hochzeitsgeschenk für die beiden von mir) besuchte.

Schloß Wernigerode bei Nacht


nun noch einige Bilder vom Weihnachtsmarkt






Die Kirche von Benzingeroe bei Nacht


Natürlich durfte ein Besuch am Bw in Wernigerode auch nicht fehlen




Pünktlich zum Nikolaustag kehrte dann mit einer Schneehöhe von 25 cm auch der Winter in den Harz ein.


Unser Freund Mathias, führte mit 99 7239 einen Zug vom Brocken nach Drei Annen Hohne


nachgeschoben wurde sein Zug von 99 5902


Kurz darauf verließ 99 6101 mit einem Museumszug Drei Annen Hohne in Richtung Brocken


Während der Winter Einzug hielt begnügte sich die Hvel mit Kurzen Zügen die Rübelandbahn zu bedienen


Im Bahnhof Rübelabnd und in Elbingerode standen zahlreiche Fad´s abgestellt (kennt jemand den Hintergrund?)
Das Bild unten zeigt die abgestellten Fad´s in Rübeland


Abschließend noch ein Nachtbild vom EG des Halberstädter Hbf´s


Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Reiner Offline




Beiträge: 2.665

07.12.2011 15:19
#2 RE: Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Schöner Bildbericht Heidi, Danke dafür.
Da staune ich aber auch mit den Wagen in Rübeland. Kenne keinen Hintergrund.
Da die DB die Strecke ja nicht mehr hatt müssten das alles Werkseigene Wagen sein. Oder man hat einfach Stellfläche an die Wagenbesitzer vermietet was ja auch möglich wäre.
Was war da im Zugleiterraum in Wernigerode für eine Party? Oder sind das Lichtspiegelungen.
Und Weihnachtsmarkt ohne Schnee hat auch nicht viel.
Hauptsache dir geht es wieder gut was mir deine Teilnahme am Forum eigentlich Signalisiert.

Beste Grüße Reiner

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.178

07.12.2011 22:04
#3 RE: Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Hallo!

Danke für den ersten Schnee-winterbilderbericht in diesem Jahr!

Am Montag Nacht machte ich später Feierabend als geplant und wunderte mich über die Meldungen im Verkehrsfunk über eine gesperrte B4 zwischen Ilfeld und Hohegeiß wegen Schneeglätte und querstehender LKWs!
Weitere nicht passierbare Straßen im Oberharz wurden gemeldet. Ich dachte, die im Radio sind wohl besoffen?

War doch im Tor zum Harz (Ilfeld )nichts, aber auch garnichts von Regen geschweige denn Schnee zu sehen.

Aber Dank deiner Bilder glaube ich es jetzt auch...
Und Hilde hat mit der Lok anscheinend sogar auch schon ein paar zarte Schneewehen durchstoßen

Tschüss, Thomas

Heidi Offline




Beiträge: 626

07.12.2011 23:04
#4 RE: Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Thomas, in Halberstadt und Wernigerode war auch nichts vom Schnee zu sehen. Lediglich, wenn es aufklarte konnte man den Schnee oben auf den Bergen sehen. Zwischen Elbingerrode und Drei Annen Hohne war die Straße schon recht schmierig und glatt. Mehr als 40 km/h ging dort nicht. Da ich über Blankenburg und Rübeland nach DAH gefahren bin konnte man etwa ab Höhe Ziegenkopf sehen wie mit stegender Strecke der Schnee mehr wurde. Heftig war es dann in DAH, dort hat es eifrig geschneit und es lagen schon gute 20 cm.

In Wernigerode und Halberstadt war es nur stürmisch mit gelegentlichen aber zum Teil heftigen Regenschauern.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

Harzwanderer Offline



Beiträge: 901

09.12.2011 13:47
#5 RE: Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Hallo Heidi,
auch von mir danke für die Bilder & weiter gute Besserung an Dich! Und eine Frage zum Rübeland-Bild mit den abgestellten Fals: sehe ich das richtig, dass Dein Bild nicht den Bhf. Rübeland "Tropfsteinhöhlen" zeigt (also der ex-Personenbahnhof), sondern den ehemaligen Güterbahnhof (von dem die Neuwerker Industriebahn sowie die alte Zahnradstrecke nach Hüttenrode abging)?
Wenn ja: ich wusste gar nicht, dass es dort noch befahrbar ist. Ich dachte, Rübeland Gbf. wäre schon lange gesperrt...
LG Bernd

Heidi Offline




Beiträge: 626

09.12.2011 17:24
#6 RE: Wintereinbruch im Harz 2011 antworten

Hallo Bernd,
Da im Gbf nur Handweichen liegen und die Gleise weitestgehend noch intakt sind, kann der Bf durchaus noch befahren werden.
Die Wagen waren im Gbf Rübeland abgestellt. Aber nicht nur dort standen Wagen. Auch im ehemaligen Bf Elbingerode standen mindestens genau so viele Wagen herum. Als auch dieser, eigentlich nicht nicht mehr bediente, Abschnitt ist noch befahrbar, wie übrigens der Gesamtze Abschnitt nbis zum Werk Hornberg. Allerdings muss ich gestehen, dass ich selbst noch nie einen Zug zwischen Rübeland-Trpfsteinhöhle und Werk Hornberg gesehen habe.

Viele Grüße
Heidi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Warum in die Ferne schweifen wenn die Heimat doch so schön ist...........

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen