Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 400 mal aufgerufen
 HSB aktuell
Südharzbahner Offline



Beiträge: 91

28.03.2012 21:47
Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Hallo zusammen,

Mich zog es am Sonntag nach einiger Zeit auch mal wieder in den Harz. Da ich in den letzten Wochen wenig Zeit fürs Hobby hatte, sollte es am Wochenende mal wieder Richtung Harz gehen. Eigentlich wollte ich den Tw-Ersatzpark im Selketal ablichten, aber da dieser seit letzter Woche als SEV gefahren wird, entschied ich mich für die Harzquerbahn. Da wollte ich an den Abschnitt Steinerne Renne - Drei Annen Hohne und vorher noch den Tw-Ersatzpark N8901/02 aufnehmen. Doch auch dieser Plan wurde durcheinander gewürfelt.

Für den N8901 postierte ich mich bei Benneckenstein, unterhalb der Trautensteiner Chaussee. Nachdem der Zug aber über eine halbe Stunde überfällig war, wurde ich unruhig und schaut per Handy mal auf der HSB-Site nach, ob dort was zufinden ist. Nach einige Versuchen las ich dann, dass der N8901 +60 min hatte, kurz drauf wurde sogar SEV wegen Lokschaden angegeben. Schade, dachte ich und fuhr nun Richtung Drei Annen Hohne. Hinter Sorge kam mir dann der N8901 entgegen, kurzerhand wurde gewendet und es ging zurück. Der Zug bestand aus 199 861 an der Zugspitze, 1 Gepäckwagen + 2 Personenwagen und am Schluß hing noch 199 874. Als der Zug am Bü bei Sorge an mir vorbei fuhr, bemerkte ich, dass da etwas nicht stimmte. Ich sah, dass das Blinklicht auf dem Dach der 199 874 blinkte, welches nur bei Bedienung mit der Fernsteuerung blinkt und bei 199 861 war der Motor aus. Da haben beide Tf auf dem Führerstand der 861 gesessen und haben sich von der 874 durch den Harz schieben lassen. Leider schaffte ich es wegen dem Bü nicht mehr vor dem Zug in Sorge zusein, deshalb fuhr ich wieder nach Benneckenstein, um die Fuhre dort bei der Einfahrt auf zunehmen.



Der Zug wendete dann in Benneckenstein und fuhr planmäßig als N8902 wieder zurück nach Wernigerode.



Natürlich schaffte ich es nicht mehr zum ersten Brockenzug nach Drei Annen Hohne. Aber als ich in Drei Annen Hohne ankam, staunte ich nicht schlecht, als ich den Tradi mit den beiden Mallet´s 99 5902 und 99 5906-5 sah. Naja, in Drei Annen Hohne hat man ja nur 08/15 Standartfotostellen, aber ich lichtete die Fuhre trotzdem ab.



Da sich der N8933 auch schon angekündigt hat, blieb ich gleich dort und lichtete diese ebenfalls bei der Ausfahrt aus Drei Annen Hohne ab.



Anschließend wollte ich mal eine Stelle ausprobieren, die zwischen der Fotokurve Drängetal und dem Gasthaus Drei Annen liegt. Dadurch, dass da ein ganzer Hang abgeholzt wurde, liegt die Strecke dort schön in der Sonne. Allerdings war zum N8903 die Sonne schon ziemlich weit rum, als dieser von 99 7234-0 gezogen an mir vorbei fuhr. Die Stelle ist natürlich auch was für Soundfetischisten.



Ich hoffte ja immer noch auf die 99 236 und einen Entlasterzug, aber einen Entlaster gab es leider nicht, dafür war es zu ruhig. In Wernigerode-Hasserode lauerte ich dem N8935 auf, der zu meiner Freude auch mit der 236 bespannt war. Allerdings hing dann auch ein Werbewagenpark am Haken, da auch das Licht schon zu hart war, habe ich es nicht so verbissen gesehen.



Auf der Heimfahrt schaute ich nochmal schnell in Hasselfelde vorbei, aber leider war niemand am Schuppen. Dafür konnte ich aber endlich mal eine Aufnahme vom renovierten Bahnhofsgebäude machen. Der 187 018-7 fuhr später als N8916 nach Harzgerode.



Da ich einmal dort war, suchte ich mir noch eine Stelle für den N8965. Fündig geworden bin ich zwischen Albrechtshaus und Stiege, quasi am Brechpunkt zwischen beiden Stationen. Hier kam mir 99 7234-0 mit dem Selketalumlauf vor die Linse.




Zum Schluß gibts noch ein Doppel aus Talmühle. Ich muß aber zugeben, dass ich die Doppeleinfahrt so nicht aufgenommen habe, da die Züge einzeln in Eisfelder Talmühle eingefahren sind. Zuerst kam 99 7237-3 mit dem N8967 aus dem Selketal angerollt und 6 Minuten später kam dann auch der N8929 mit 99 7245-6 aus dem Harz angefahren. Zuhause fügte ich beide Aufnahmen zusammen und rausgekommen ist dann diese Doppeleinfahrt in Eisfelder Talmühle. Ich bin sonst nicht der Fan von Aufnahmen, wo etwas rein kopiert oder ausgeschnitten wurde, aber hier habe ich mal eine Ausnahme gemacht, da dieses Schauspiel so möglich ist, wie es auf der Aufnahme zusehen ist.



Grüße aus dem Südharz

ThomasHBS Offline




Beiträge: 173

29.03.2012 15:33
#2 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Hallo,

Ganz klasse Bilder, der Harzkamelzug sieht ja mal richtig "crazymäßig" aus .

Danke dafür!

Gruß
Thomas

___________________________________________________
He wispared in da gurls ear: "Ill love you 5ever". Dat meen he love her moar dan 4eva. -kushandlirykz.tumblr

Xaradox Offline




Beiträge: 209

29.03.2012 21:25
#3 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Moin Marcus,

interessante Aufnahmen!

Die Stelle, wo du die 99 7234 abgelichtet hast, habe ich von der anderen Talseite mal probiert; die Stelle wo du jetzt warst ist auch nicht schlecht! Leider wegen der Straße für Videoaufnahmen schlecht!

Sehr gute Bilder!

Grüße aus dem Norden

Xaradox Offline




Beiträge: 209

01.04.2012 20:00
#4 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Hier nochmal das Bild dazu...

DSC_0866.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Volka Offline




Beiträge: 3.923

02.04.2012 19:49
#5 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Zitat von Südharzbahner
[...]Hinter Sorge kam mir dann der N8901 entgegen, kurzerhand wurde gewendet und es ging zurück. Der Zug bestand aus 199 861 an der Zugspitze, 1 Gepäckwagen + 2 Personenwagen und am Schluß hing noch 199 874. Als der Zug am Bü bei Sorge an mir vorbei fuhr, bemerkte ich, dass da etwas nicht stimmte. Ich sah, dass das Blinklicht auf dem Dach der 199 874 blinkte, welches nur bei Bedienung mit der Fernsteuerung blinkt und bei 199 861 war der Motor aus. Da haben beide Tf auf dem Führerstand der 861 gesessen und haben sich von der 874 durch den Harz schieben lassen. [...]



Hallo Marcus,

schöne Bilder! Ich hätte nicht gedacht, dass der Frosch aus dem Drei-Annen-Hohne-Standard-Motiv noch so was tolles machen kann! Auch die Doppeleinfahrt finde ich Klasse. Ich konnte den Schnitt nicht finden. Dein Beitrag ist also mal wieder sehenswert. Ich frage mich manchmal nur, wie viele Verkehrsregeln du im Durchschnitt - sagen wir - anders auslegst :-)

Zurück zur Schiebelok: Sowas habe ich mal zwischen Saalfeld und Lobenstein erlebt. Normalerweise bestanden damals die Züge aus einer 204 und einem doppelstöckigen Wendezugwagen. Diese hatte man aber alle abgezogen. Da der Fahrplan aber keine Reserven beim Wenden u.a. in Wurzbach zuließ, setzte man kurzerhand zwei lange Halberstädter (keine Würstchen) und und garnierte sie vorne und hinten mit wendezugfähigen V100. Wir durften damals wie fast auf der gesamten Tagestour nach höflichen Fragen auch hier auf der Lok mitfahren. Der Saalfelder Lokführer erzählte uns sehr hörenswertes Lokführerlatein und ließ die hintere Machine arbeiten. Die Lok auf der wir vorne saßen schaltete er nur bei besonderen Anlässen dazu. Hat echt Spaß gemacht!

Viele Grüße aus der Provinzhauptstadt

Volker

Volka Offline




Beiträge: 3.923

02.04.2012 19:51
#6 Doppeleinfahrt Antworten

PS. Hättest ja noch die Fahrt wieder hoch mit ins Bild schneiden können

Südharzbahner Offline



Beiträge: 91

03.04.2012 21:11
#7 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Hi Patrick,

Zitat von Xaradox
Die Stelle, wo du die 99 7234 abgelichtet hast, habe ich von der anderen Talseite mal probiert; die Stelle wo du jetzt warst ist auch nicht schlecht! Leider wegen der Straße für Videoaufnahmen schlecht!



Richtig, die nahe Straße ist eher ungünstig für Videoaufnahmen, der Lärm hält sich aber in Grenzen. Weiter Richtung Drängetalkurve gibt es noch eine weitere Stelle, die ähnlich aussieht bis auf das der Zug aus einer Kurve raus kommt. Dein gezeigtes Bild zeigt die Stelle, wo ich die Aufnahme gemacht habe. Allerdings war es kein Vergnügen, an der Schräge auszuharren und auf den Zug zu warten.

Südharzbahner Offline



Beiträge: 91

03.04.2012 21:47
#8 RE: Sonntagstour durch den Harz. Antworten

Hallo Volker,

Zitat von Volka
...Ich hätte nicht gedacht, dass der Frosch aus dem Drei-Annen-Hohne-Standard-Motiv noch so was tolles machen kann! Auch die Doppeleinfahrt finde ich Klasse. Ich konnte den Schnitt nicht finden. Dein Beitrag ist also mal wieder sehenswert. Ich frage mich manchmal nur, wie viele Verkehrsregeln du im Durchschnitt - sagen wir - anders auslegst :-)...



Die Ausfahrt aus Drei Annen Hohne bietet eigentlich nicht viel sehenswertes an Motiven, da kann man nur versuchen, irgendwie zu improvisieren. Eine gute Möglichkeit ist da immer, das Bild aus der Sicht eines Frosches zumachen.
Die beiden Bilder von der Einfahrt Talmühle sind im Bereich zwischen dem Schatten des 8929 und dem 8967 überlappt. Da ich diese Aufnahme mit Stativ machte, ist der Schnitt bzw. die Überlappung nur schwer zuerkennen. Aber man sieht bei längerem Hinsehen ein paar Unschärfen im Überlappungsbereich.
Zum Thema Verkehrsregeln kann ich Dich beruhigen, da ich beruflich auf meinen Führerschein angewiesen bin, kann ich mir keine Experimente erlauben. Man kommt auch so gut voran und da die Züge eher langsam unterwegs sind, braucht man nicht so zueilen.

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz