Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 529 mal aufgerufen
 Harzer Meterspur zur DR-Zeit (1949 -1991)
Reiner Offline




Beiträge: 2.918

03.03.2014 10:45
Rappbode mit Hochwasser mit Link Antworten

http://www.benneckensteiner-bote.de/68-n...wieder-gesehenq

Am 10.06.1980 stand ich gegen 17:30 Uhr mit meinen Zug 14408 in Eisfelder Talmühle und es ging nicht weiter. Im Harz sollte ein Unwetter getobt haben. Wir mussten warten bis der Bahnmeister die Strecke mit dem Schwerkleinwagen erkundet hatte. Inzwischen kam auch noch der 14410 an, und man entschied, dass beide Züge vereinigt nach Wernigerode fahren. Der Bahnmeister unterwies uns in die Lage. Danach war im Raum Benneckenstein ein starkes Gewitter niedergegangen und überflutete in dessen Folge die Rappbode. Der Teilungsdamm verhinderte ein notwendiges Ablaufen des Wassers und es kam zum Stau.

Der Bahnmeister befuhr die Strecke von Benneckenstein nach Eisfelder Talmühle und stellte fest, dass es zu noch keinen sichtbaren Schäden am Bahndamm gekommen war. So entschloss man sich uns bis zur Stelle fahren zu lassen. Vor dem Damm mussten wir anhalten und der Damm wurde wieder augenscheinlich überprüft. Ich traute meinen Augen nicht. Das Rappbodetal hatte eine weitere Vorsperre erhalten. So viel Wasser habe ich dort nie wieder gesehen. Im Durchlass war oben noch ein halber Meter offen und das Wasser sprudelte mit mächtigem Sog dort Talwärts. Die Wasserfläche bergwärts war ca. 1 km lang. Aus den Erkenntnissen vom Thumkuhlentalunglück von 1927 wurde entschieden, dass alle Personen den Zug zu verlassen haben und sich zu Fuß über den Damm auf die andere Talseite begeben und zwar vor Überfahrt des Zuges.

An der führenden Lok wurden die Türen offen festgekeilt und ich habe dann den Zug mit zwei Loks und 14 Wagen vorsichtig über den Damm gefahren. Alles hat funktioniert und es ist nichts passiert. Hinter dem Damm wurde gehalten und alle konnten wieder einsteigen und es ging bis Wernigerode weiter. Von Unwetter war die ganze Zeit nichts zu spüren außer, dass es sich abgekühlt hatte. In Benneckenstein konnte man noch die Schlammreste der Überspülungen sehen. Das werde ich wohl nie vergessen.

Es handelt sich um diese Stelle am 10.06.1980

http://www.fotocommunity.de/pc/pc/cat/14007/display/33070843

Beste Grüße vom Reiner.

AxelR. Offline



Beiträge: 1.635

03.03.2014 23:36
#2 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Danke für den Bericht Reiner !
Allerdings passen die Bilder aus dem ersten Link unten "Weitere Bilder vom Hochwasser"
nicht wirklich.....
Da sind Bilder vom Finkenmanöver etc. zu sehen....

Gruss aus dem Harz
Axel

Reiner Offline




Beiträge: 2.918

04.03.2014 10:32
#3 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Hallo Axel,
von meinen Bericht gibt es leider keine Bilder bzw. sind noch keine aufgetaucht.
Ich habe den Bericht zu den Bildern auf dieser Homepage nur ergänzt.
Da sind auch nur die 2 oder 3 Bilder vom Hochwasser in der Stadt zu sehen.
Ansonsten ist es eben eine Benneckensteiner Heimat Homepage die aus der Ferne geführt wird.
Der Homepagebetreiber ist der Enkel des ehemaligen Abschnittsbevollmächtigten der Transportpolizei in Benneckenstein, Köppen.

Ich hab mal in dem Bild das Hochwasser eingezeichnet damit man mal eine Vorstellung bekommt was ich damals erlebt habe.
Ich habe zwar die Farbe blau für das Wasser gewählt, es war aber schmutzig braun.
Was meinst du wie das auf der anderen Seite rausgesprudelt/geschossen ist.

Beste Grüße vom Reiner.

AxelR. Offline



Beiträge: 1.635

04.03.2014 23:58
#4 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Kann man sich kaum bzw. nicht wirklich Vorstellen......

Gruss aus dem Harz
Axel

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.200

05.03.2014 09:20
#5 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

...kann man sich kaum vorstellen...

Das war ja auch nicht so schön blau, das Wasser, sondern doch bestimmt schlammig braun...

Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.017

05.03.2014 09:20
#6 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Hallo Reiner,

Du hattest diese Begebenheit ja irgendwann schon mal erzählt, aber nicht so ausführlich wie jetzt. Danke!
War Dir da nicht mulmig zumute beim Überfahren des Dammes...?

Das Foto vom Teilungsdamm ist ganz toll, aber (nimm mir's nicht übel): dieses schöne Bild mit dem blauen Wasser so zu "verhunzen" hätte ich nicht übers Herz gebracht ...! So ein tolles Bild, noch dazu mit Sargdeckelwagen. Hast Du das selber gemacht??

Edit: ach jetzt sehe ichs - das ist ja das Fotocommunity-Bild, alles klar. Ziehe meine blöde Frage zurück.

LG Bernd

Ilfelder Offline




Beiträge: 1.200

05.03.2014 09:22
#7 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Hallo Bernd, klicke mal im Ausgangsposting den Link in die Fotocommunity

Bei dem Bild soll Reiner der Lokführer sein, wie dort steht

Krimderöder Offline



Beiträge: 23

09.06.2016 23:38
#8 RE: Rappbode mit Hochwasser nur Link Antworten

Hallo ,
nicht nur die "Sargdeckelwagen"( wer kommt nur auf solche Bezeichnungen!),sondern auch der KD aus Eisfeld machen das Bild interessant.
Winfried

«« Brocken 1958
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz