Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 892 mal aufgerufen
 BAE-Club Info (öffentlich)
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

17.06.2014 19:57
2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Nachdem am Samstag 14.6. zu fünft ein Bautag stattgefunden hatte, waren wir am Sonntag vier Figuren, die am zweiten Clubausflug teil nahmen.
Zunächst ging es nach Hüinghausen zur Märkischen Museumsbahn, wo wir hinter einer analog gesteuerten Dampflok einmal nach Köbbinghäuser Hammer und zurück fuhren.

Lok Bieberlies (Cn2 ex Gießen - Bieber) beim Bekohlen.


Vier freudig erregte BAE'ler in Hüinghausen


Auf der Plattform eines der Personenwagen, die anschließend im Zug mitliefen.


Nach der Zugfahrt bekamen wir eine eigene Führung von Herrn Wolf-Dietrich Groote (3. von links), einem der Gründerväter dieser Museumsbahn und Autor des Buches über die Plettenberger Kleinbahn (und anderer Bahnbücher). Da erfuhren wir spannende Details, die man als Normalbesucher der Museumsbahn nie erfährt.

Nach dem Museumsbahnbesuch benutzten wir die Sauerlandautobahn über zwei Anschlussstellen und fuhren dann in Hagen zum Westfälischen Freilichtmuseum. Darüber berichte ich morgen.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

pollux Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 309

17.06.2014 22:25
#2 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

War sicher schön der Ausflug. Die Lok gefällt mir.
War das Euer "Gepäck" auf dem zweiten Bild ?

Herzliche Grüße, Dieter

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

18.06.2014 17:56
#3 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

So, nun wie versprochen zum zweiten Teil des Ausflugs, dem Besuch des Freilichtmuseums in Hagen. Anders als die meisten Freilichtmuseen, die doch sehr ländlich-sittlich ausgerichtet sind, geht es hier gegendtypisch hauptsächlich um die Kleinindustrien des Bergisch-Märkischen Raumes.


Ein einfacher kleiner Hangar; was den Rudi da drin so fasziniert hat, dass er einen Kniefall machen musste, wird er uns hoffentlich selber erzählen.


Links die kleine Fabrik, in der Messingplatten mittels Matritzen zu Mustern geprägt wurden, rechts das Innere des Kupferhammers.


Gespannte Aufmerksamkeit vor einer kleinen Schmiede, in der gerade vorgeführt wurde, wie man ohne Verkrampfung arbeitet: "Das Werkzeug führen, nicht würgen!"


Leider gab es an dem Tag, obwohl das Museum brechend voll war, keine Vorführung des Sensenschmiedens im Sensenhammer (links) und auch nicht im Sägewerk, bei dem es sich - wie in Schluft auf der BAE - um ein Horizontalgatter handelt.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Bahnfahrer Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 334

19.06.2014 20:37
#4 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Hallo Freunde,

man wird ja auf Schritt und Tritt beobachtet, selbst mein Kniefall bleibt den Lesern nicht verborgen.
Der Kniefall mußte sein, weil ich in der Schellenschmiede (Schelle bei uns Kuhglocke) das Werkzeug wo die Schellen hergestellt werden auf einem Foto festhalten wollte. Es kann ja sein, dass die Schlufterhütte einmal den Auftrag bekommt Schellen für das Harzer Rotvieh zu schmieden, und dann wissen wir wie das Werkzeug aussieht.



Danach habe ich nur Details aufgenommen für den Hammer in Schluft.




Zum Schluß noch ein KAE wagen bei der Museumsbahn und ein Bild für die Bahnmeisterei.




Das wars, liebe Grüße
Rudi

pollux Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 309

19.06.2014 20:48
#5 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Grüß Dich Rudi,

sehr gut Deine Detailbilder. Wie Du schreibst: "Kann man immer mal gebrauchen" (Hab's schon gespeichert)

Insgesamt ein schöner, informativer Bildbericht

Herzliche Grüße, Dieter

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

19.06.2014 21:36
#6 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Zitat von Bahnfahrer im Beitrag #4
Es kann ja sein, dass die Schlufterhütte einmal den Auftrag bekommt Schellen für das Harzer Rotvieh zu schmieden, und dann wissen wir wie das Werkzeug aussieht.

Das kann leider nicht sein, der Auftrag ist schon vergeben und ausgeführt.

Die Westfälischen Schellen sehen auch völlig anders aus als die Harzer Kuhglocken. Der Kniefall war also leider so gesehen umsonst. Aber ein bisschen Demut kann nie schaden. *Duck und weg.*

Das war jetzt leider etwas OT, musste aber sein:

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

20.06.2014 20:14
#7 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

In meinen Dateiordnern fand ich dieses (leider nicht ganz scharfe) Bild von einem früheren Besuch im Freilichtmuseum Hagen:



Damals wurde das Schmieden einer Sichel vorgeführt. Kaum mehr als eine Minute später war das glühende Stück Stahl eine Sichel.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

wjk Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 176

20.06.2014 22:14
#8 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Bei mir funktioniert Rudis Linkerei. War ein schöner Tag, der viele neue Ideen brachte.

Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 616

31.07.2015 12:52
#9 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Moin Jungs,

Euer Besuch im Freilichtmuseum ist offensichtlich nicht folgenlos geblieben:

http://www.derwesten.de/wp/staedte/hagen...id10930201.html

Gibs zu, Otto - Du hast als Anlagendesigner den Sprung in die Realität vollzogen!

@Rudi:
leider sehe ich es erst jetzt (jaja, bei meiner Länge braucht der Groschen länger, bis er fällt...), aber Dein vermeindlicher KAE-Wagen ist in Wirklichkeit der letzte GG-Wagen der HKB ;-)

@all:
Wisst Ihr, wo das Vorbild des Kupferhammers steht?

LG

Jörn

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

31.07.2015 15:38
#10 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Zitat von Zackel im Beitrag #9

Wisst Ihr, wo das Vorbild des Kupferhammers steht?


Wenn es dieser hier ist:


heißt meine Antwort Ja.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 616

31.07.2015 17:37
#11 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Kann ich aus dem Stegreif nicht erkennen. Wenn der Bach vorher die älteste Harzer Talsperre speist liegst Du richtig.

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.349

31.07.2015 19:16
#12 RE: 2. Betriebsausflug des BAE-Club antworten

Da dieser Hammer mit dem ursprünglichen Thema dieses Stranges nichts mehr zu tun hat, aber viel zu schade zum löschen. habe ich die letzten Post in einen neuen Strang im Themenbereich Harzer Wirtschaft kopiert. Dort darf weiter geantwortet werden, hier nur zum themengebenden Betriebsausflug.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen