Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 268 mal aufgerufen
 Harzer Meterspur zur DR-Zeit (1949 -1991)
nettetal Offline



Beiträge: 439

23.07.2015 02:14
Fragen zum Heizwerk Silberhütter antworten

Fragen zum Heizwerk Silberhütte

Hallo,

Für meine Modellbahn möchte ich ein DDR-typisches Heizwerk nachbauen.
Da ich auch eine Meterspurbahn baue, liegt es nahe sich Silberhütte
als Vorbild zu nehmen.

Die Suche im Web brachte bisher aber nur wenige Informationen und Bilder.
auch ohne die Beschränkung auf Silberhütte, wurden die Informationen nicht
zahlreicher.

Ich gehe nicht davon aus, die Infos für einen exakten Nachbau von Silberhütte
zusammen zu bekommen. deshalb plane ich den einen etwas freieren Nachbau auf gut
0,5m * 2m im Maßstab 1/160 mit austauschbaren Gleisbereich, damit das Heizwerk auch an einem
Regelspurgleis betrieben werden kann. Variable Aufbaumöglichkeiten sprechen
ebenfalls für einen freien Nachbau.

Aber die Größenverhältnisse und die Abfolge und Anordnung der Anlagen soll schon stimmen.

Wer kann hier mir mit Bildern und Beschreibungen helfen ?

Auch ergeben sich ein paar Fragen zum Betrieb:

Die Anzahl der Wagen scheint den Bildern nach zu variieren.

Wurden die vollen Wagen immer in den Anschluss gedrückt ?

Das Umsetzen der Lok wird man ja wegen der Kuppelstangen/Bremsprobe möglichst vermieden haben.
deshalb gibt es ja auch die Wendeschleife in Stiege.

unter dieser Annahme würde ich mit den vollen Wagen das Entladegleis im Anschluss umfahren,
um dann ins Entladegleis unter dem Portalkran zu fahren
- die leeren Wagen an die Lok kuppeln
- die vollen Wagen an der richtigen Position abstellen
- die leeren Wagen zurück in den Bhf. Silberhütte drücken

War das so ?

Dann stellt sich die Frage:

Wie wurden die Wagen Restentleert ?
mit einem Greifer geht das wohl nicht ?


Was passierte dann mit den leeren Wagen ?
Wurden diese in den benachbarten Anschlüssen sofort wieder beladen ?

Asche muss doch auch im Heizwerk angefallen sein. Wie wurde diese entsorgt ?


Soweit meine ersten Fragen.
weitere Fragen werde ich bestimmt noch anhängen.
(Ich hoffe keine älteren Beiträge übersehen zu haben, die meine Fragen schon klären)

mit Grüßen und
Danke für Eure Unterstützung

Nettetal

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen