Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 343 mal aufgerufen
 Harzer Meterspur zur DR-Zeit (1949 -1991)
Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.000

06.08.2015 12:20
? Weichen / Baumform antworten

Hallo,

soweit ich das erkennen konnte, wenn ich mal "vor Ort an den Gleisen" war, haben die Schmalspur-Weichen der HSB eine Regel-Neigung von 1:7. Mehr weiss ich aber noch nicht. Daher folgende drei Fragen an die "Experten":

1) welchen Radius weisen diese 1:7-Weichen auf? 100m? (würde bedeuten, dass der Bogen genau im Herzstück endet) Oder <100m (würde bedeuten, dass das Herzstück schon komplett gerade ist und der Bogen davor endet)
2) liegen heute auch irgendwo Weichen mit anderer Neigung? Steiler oder flacher?
3) gab es in der Historischen Entwicklung früher steilere Weichen? Beim Betrachten mancher Bilder (z.B. früher vom Bhf. Steinerne Renne) könnte man dies vermuten (z.B. 1:6 ??) ... aber wirklich ablesen konnte ich es aus den alten Bildern auch nicht.

Ich weiss, dass das vielleicht ziemlich "skurrile" Fragen sind. Ich hoffe trotzdem ein wenig auf Reiner oder Jürgen...
Falls es keiner weiss: an wen könnte man sich denn wenden?? wer könnte sowas wissen?

Viele Grüße, Bernd

PS: ach so, der Beitrag steht im Ordner "DR-Zeit" eigentlich nicht richtig. Frage 3 bezieht sich ja auf die NWE-Zeit, Frage 1/2 eher auf die aktuelle Zeit. Wegen dieser Diskrepanz hab ich die "DR-Zeit" als eine Art Kompromiss gewählt, zumal viele Weichen, die heute liegen, noch aus der DR-Zeit stammen dürften. Wenn's dem Forum-Papa gefällt, darf er's aber auch gern woanders hin schieben.

Reiner Offline




Beiträge: 2.905

06.08.2015 13:35
#2 RE: ? Weichen / Baumform antworten

Ich weiß es nicht Bernd.

Beste Grüße Reiner

Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.000

06.08.2015 16:57
#3 RE: ? Weichen / Baumform antworten


trotzdem danke für die Antwort!
LG Bernd

nettetal Offline



Beiträge: 429

06.08.2015 20:37
#4 RE: ? Weichen / Baumform antworten

Hallo Bernd,

Für Weichenbausätze hatte ich mir mal Schwellenpläne über die HSB besorgt.
Der Radius ist wohl bei vielen(allen?) Weichen 100m.

Somit endet der Bogen im Bereich der Herzstückspitze.

Weichen anderer Neigung sind mir noch nicht aufgefallen - wohl aber unterschiedliche Bauarten.
Gelenkzungen oder Federzungen.... und in Hasserode liegt wohl auch ne neue Weiche mit Doppelschwellen
aus Doppel T Trägern passend zu den Y-Schwellen.

Im Hinblick auf Rollbockverkehr macht man sich ggf. Einschränkungen wenn man unter 80m Radien gehen würde.
Daher sind die 100m 1:7 Weichen vielleicht ein guter Standard.. und unterschiedliche Typen wären in der Unterhaltung ja auch ungünstig.

Der andere Aspekt zum Radius ist ggf. die zulässige Fahrgeschwuindigkeit.
Eine EW190 1:9 ist mit 40km/h im Abzweig befahrbar.

Ist dann die EW100 1:7 mit 20km/h befahrbar ? (habe da noch nichts gelesen)
engere Weichenradien würde dann Sinn machen, wenn es vom Platz nicht anders geht... oder ?
aber dann wird es ggf. schwierig im Rollbockverkehr....

Soweit meine Fakten und Halbwissen

mit Grüßen

Jens

Harzwanderer Offline



Beiträge: 1.000

10.08.2015 11:41
#5 RE: ? Weichen / Baumform antworten

Zitat von nettetal im Beitrag #4
...Der Radius ist wohl bei vielen(allen?) Weichen 100m.
Somit endet der Bogen im Bereich der Herzstückspitze.


danke für die Bestätigung!

Zitat von nettetal im Beitrag #4

...und in Hasserode liegt wohl auch ne neue Weiche mit Doppelschwellen aus Doppel T Trägern passend zu den Y-Schwellen.


liegen in Ilfeld auch seit ein paar Jahren: man hatte dort alle Weichen erneuert, davon zwei in der Schwellenbauart, die Du beschreibst, die restlichen auf klassischen Stahlschwellen mit den bekannten umgebördelten Enden. Die Geometrie (Neigung / Radius / Bauart Zungen bzw. Herzstück) der beiden Typen schien mir aber identisch zu sein. Meine Vermutung damals war, dass für die Weichen mit klassischen Stahlschwellen noch vorhandene, brauchbare Schwellen benutzt wurden, von denen aber vielleicht nicht mehr genug da waren. Daher dann für zwei Weichen der völlig neue Schwellentyp... - aber das ist nur Spekulatius.

Zitat von nettetal im Beitrag #4

engere Weichenradien würde dann Sinn machen, wenn es vom Platz nicht anders geht... oder ?
aber dann wird es ggf. schwierig im Rollbockverkehr....


Deine Überlegung, dass ein enger Radius / eine steile Neigung ungünstig für Rollbockverkehr wäre, scheint mir schlüssig. Da hatte ich noch nicht dran gedacht.
Am Anfang gab es aber noch keinen Rollbockverkehr, daher *könnte* ich mir vorstellen, dass das damals keine Rolle spielte...
Meine Vermutung mit den steileren Weichen kam - wie gesagt - aus den historischen Bildern von der Renne...

Viele Grüße, bernd

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen