Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 854 mal aufgerufen
 Harz: Nicht-Eisenbahniges
jaffa Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 500

05.01.2016 18:13
harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

www.Harzfuchs.de ist eine der Lieblings-Websites meiner Frau Angelika (natürlich neben diesem Forum ). Da wir uns regelmäßig in Annerschbarrich aufhalten, bekommen wir hier unsere aktuellen Informationen aus einer Hand ... sei es, wie das Wetter gerade dort ist (... müssen wir die Schneeketten einpacken oder reichen die Winterreifen?), was gibt es gerade an Veranstaltungen oder sonstigen Meldungen und Neuigkeiten aus dem Ort.

Nun schreckt uns eine Nachricht auf, in der der Initiator und Autor dieser Website, Peter Spei, die Zukunft der Website in Frage stellt.
Bei vielem, was Peter Spei in seinem Statement anprangert, können wir als nicht vor Ort Lebende keine aktive Unterstützung leisten, zumindest aber können wir hier auf die Seite verweisen und dafür werben.

Uns ist dabei bewusst, dass die Seite nicht die aller Übersichtlichste ist und dem Benutzer die Orientierung nicht immer ganz einfach gemacht wird (die wichtige Nachrichtenseite befindet sich nicht – wie man vermuten könnte – links in den Menüpunkten, sondern rechts, wo der rote Pfeil auf das Bildchen »Harzfuchs« zeigt). Aber das schmälert nicht das Verdienst, dass sich hier jemand die Mühe macht, gebündelt Informationen über die traditionsreiche Oberharzer Bergstadt St. Andreasberg bereitzustellen.

Wir würden darauf ungerne verzichten, werden das Peter Spei auch auf direktem Wege mitteilen, und möchten hier bei allen Annerschbarrich-Fans für diese Seite werben.

Gruß --- Jürgen

P.S.: Für diejenigen, die weniger an Andreasberg speziell, aber als Hundeliebhaber an der Hunderasse »Harzfuchs« interessiert sind, sei gesagt, dass es dazu auch einen speziellen Bereich auf der Website von Peter Spei gibt.

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.420

06.01.2016 19:22
#2 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Tja, ich kenne die Seite, habe ab und an mal reingeschaut und war nicht wirklich überzeugt. Wenn sie wirklich sowenig Widerhall hat,wie der Redakteur angibt,und kaum jemand etwas beiträgt, dann macht es wohl keinen Sinn, die Seite auf Deubel-komm-raus aufrecht zu erhalten. Mich treiben ja ähnliche Gedanken bezüglich dieses Forums um, das ja seine besten Zeiten auch lange hinter sich hat.
Eine periodische Publikation über St.Andreasberg zu machen, stelle ich mir auch nicht einfach vor, wenn man nicht ständig berichten will, welcher Laden nun wieder dicht gemacht hat und wieviele weggezogen sind etc. Keine dankbare Aufgabe.
Zumindest sollten auch webseitenmäßig Abg und Brl vereinigt werden, damit etwas mehr Substanz entsteht.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 638

06.01.2016 22:21
#3 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Zitat von OOK im Beitrag #2
Zumindest sollten auch webseitenmäßig Abg und Brl vereinigt werden, damit etwas mehr Substanz entsteht.

Und genau das würde der Seite den endgültigen Todesstoß versetzen. Man kann doch nicht Äpfel und Birnen zusammen zählen.

Die Zwangsehe mag zwar ökonomisch sinnvoll sein - aber das Odertal ist tiefer als man glaubt. Hätte man die BAE in echt gebaut sähe das vielleicht anders aus.

LG

Jörn

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."

jaffa Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 500

08.01.2016 13:36
#4 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Zitat von OOK im Beitrag #2
Wenn sie wirklich sowenig Widerhall hat,wie der Redakteur angibt,und kaum jemand etwas beiträgt, dann macht es wohl keinen Sinn, die Seite auf Deubel-komm-raus aufrecht zu erhalten.

Da vermengst du zwei Dinge:
1. Die Seite zählt inzwischen 3 Mio. Besucher – überschlägig komme ich auf eine Besucherzahl pro Tag, die auf die 1.000 zugeht. Die Seite wird also aufgerufen und ganz offensichtlich wertgeschätzt ... trotz aller Unzulänglichkeiten.
2. Diejenigen, die in Annerschbarrich leben und im Ortsgeschehen aktiv sind, könnten durch ihren Input und ihre Informationen mit dazu beitragen, dass die Seite besser, substanzreicher und informativer wird ... tun es aber nicht in befriedigender Weise (so dass auch OOK, wenn er ab und zu mal reinschaut, wirklich überzeugt ist).

Da beißt sich die Katze in den Schwanz: So eine Seite ist ein kleines Mosaiksteinchen, um das nach Außen zu tragen, was allen Abgesängen zum Trotz immerhin an Aktivitäten und Ereignissen in und um Andreasberg herum stattfindet und den Ort und einen Besuch attraktiv machen kann (Wer von den gewogenen Forumslesern kennt z.B. die bemerkenswerte, alljährlich stattfindende Kunstausstellung NATUR – MENSCH?). Wenn die Unterstützung der Ortsansässigen unterbleibt, befördern diese den Trend, der dazu führt, dass nur noch zu vermelden ist

Zitat
welcher Laden nun wieder dicht gemacht hat und wieviele weggezogen sind etc.



Gruß --- Jürgen

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.420

08.01.2016 18:13
#5 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Daraus ergibt sich messerscharf die eigentliche Frage: Wie können die Ortsansässigen motiviert werden, sich einbzubringen? Ein Frage, die ich ja auch gut kenne. Meines Erachtens sagt das tausendfache Anklicken wenig bis nichts über die Wertschätzung aus. Das MAPUD-Forum hat täglich Ø 3000 Klicks, also dreimal so viel, aber was sagt das über Wertschätzung? Wodurch spüre ich die?

Die minimale Wertschätzungsaüßerung ist - so kenne ich das vom Mittelpuffer her - der Leserbrief, den es auch bei online-Publikationen gibt, dort sogar noch viel leichter und schneller zu schreiben ist. Wenn die nicht kommen,ist es an der Zeit, zuzumachen. Der Mittelpuffer hat übrigens die dreizehn Jahre nur deshalb durchgehalten, weil es a) ein Team gab (wenn auch nur zwei Personen)und b) eben die Leserresonnanz, und zwar reichlich und fast ausschließlich zustimmend bis begeistert.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

jaffa Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 500

09.01.2016 23:20
#6 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Hallo Otto,

wir sprachen ja bereits darüber: deine genannten Zahlen sind nicht korrekt. Beim MAPUD-Forum gibt es im Schnitt täglich 3.000 Pageviews (= besuchte Einzelseiten) und nicht etwa Besucher; die Zahl der täglichen MAPUD-Besucher bewegt sich im Bereich von maximal 100 – also beileibe nicht das Dreifache vom Harzfuchs, sondern ein Bruchteil der dortigen Besucher.

Aber wie du schon schreibst: Zahlen sagen nicht unbedingt etwas über Wertschätzung. Wohl aber Reaktionen wie Leserbriefe ... auf unseren Leserbrief vor wenigen Tagen antwortete Peter Spei: »Danke für die netten Zeilen und Ihre guten Wünsche. Mich erreichen in diesen Tagen zahlreiche ähnliche Mails von fünf Kontinenten ... aber keine aus St. Andreasberg.«

Womit wir wieder beim Kern des Problems wären: Die kontinuierlichen Leser, die aus der Ferne an Annerschbarrich interessiert sind, wertschätzen das, was Herr Spei macht. Hingegen lässt die Unterstützung seitens der Andreasberger vor Ort zu wünschen übrig, obwohl der Ort selbst der letztendliche Nutznießer dieser Informationsseite ist.

Sicherlich kann man am »Harzfuchs« manches kritisieren und besser machen. Aber Herr Spei ist weder gelernter Webdesigner noch Redakteur – und für einen Autodidakten macht er seine Sache ganz ordentlich.

Gruß --- Jürgen

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.420

10.01.2016 09:25
#7 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Zitat von jaffa im Beitrag #6
. auf unseren Leserbrief vor wenigen Tagen antwortete Peter Spei: »Danke für die netten Zeilen und Ihre guten Wünsche. Mich erreichen in diesen Tagen zahlreiche ähnliche Mails von fünf Kontinenten ... aber keine aus St. Andreasberg.«
In der Politik gibt es den Begriff des Beifalls aus der falschen Ecke. Dass kann man von den Zuschriften aus Übersee sicher nicht sagen. Wichtiger ist das Fehlen desselben aus der "richtigen" Ecke. Da stößt Herr Spei auf die Betondecke der Harzer Mentalität. Dagegen gibt es kein Kraut. Er wird seine Seite als Einbahnstraße von Informationen ansehen müssen und sich ab und zu selber auf die Schulter klopfen (ich kann im sagen, wie das geht. )

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Volka Offline




Beiträge: 3.610

10.01.2016 12:47
#8 RE: harzfuchs.de ... Engagement für den Harz und insb. Annerschbarrich antworten

Das ist doch eine schöne Ermittlung der eigentlichen Leserschaft!

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen