Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 293 mal aufgerufen
 Sonstiges
Reiner Offline




Beiträge: 2.626

05.07.2016 11:07
Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link.

http://www.openrailwaymap.org/

Hier mal ein Ausschnitt von Nordhausen.



Eisenbahnstrecken Haargenau dargestellt.
Ort eingeben. Bei bedarf zoomen und mann erhält Ergebnisse über aktuelle und auch ehemalige Strecken, aufgeschlüsselt nach Art der Strecken.
Ebenfalls kann man Örtlichkeiten ausspähen bis zur eigenen Hausnummer.

Also viel Spaß und Erfolg damit.

Beste Grüße Reiner

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.348

05.07.2016 13:54
#2 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Hast Recht, Reiner. Tausendmal besser als Google-Maps. Sogar stillgelegte Strecken sind eingezeichnet. Suchte kürzlich den genauen Verlauf der ehemaligen Innerstetalbahn. Alles da. Die Karten basieren auf Open Street Maps. Die sind noch besser, wen es nicht um Eisenbahn geht.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 616

05.07.2016 16:20
#3 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Obacht bei dieser Seite. Manchmal haben die Autoren eine blühende Phantasie.

Zum nächsten 01.04. werde ich mal die BAE einpflegen.

LG

Jörn

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.348

06.07.2016 13:13
#4 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Zitat von Zackel im Beitrag #3
Manchmal haben die Autoren eine blühende Phantasie.
Bitte ein Beispiel, gern mit screenshot, das darf man bei OSM, wenn man die Quelle nennt.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) kommt jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Zackel Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 616

07.07.2016 06:41
#5 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

<a href="http://www.servimg.com/view/11913305/1093" target="_blank" ><img src="http://i35.servimg.com/u/f35/11/91/33/05/th/wp_ss_10.jpg" border="0" alt="Von servimg.com gehostetes Bild" /></a>
Wir sehen hier den Bereich von Salzgitter-Voßpaß. Von links nach rechts kreuzt die Braunschweigische Südbahn. Von kommt die schmalspurige Erzbahn Georg Friedrich - Voßpaß, die früher nach Calbecht weiter führte. Die Anschlussgleise südlich der Umladestation rechts und links der Erzbahn sowie die Verbindungskurve zur Südbahn sind samt sonders fiktional.

Glückauf

Jörn

____________________________

"Da steht zu befürchten, das es in Mode kommt und als ungeheuer versnobt gelten wird, den Februar in Braunlage oder Altenau zu verbringen."

Harzwanderer Offline



Beiträge: 885

07.07.2016 10:13
#6 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Zitat von OOK im Beitrag #4
Zitat von Zackel im Beitrag #3
Manchmal haben die Autoren eine blühende Phantasie.
Bitte ein Beispiel, gern mit screenshot, das darf man bei OSM, wenn man die Quelle nennt.


Ich denke, Zackel hat durchaus recht. Hier mal noch ein Beispiel aus einer Gegend, die die meisten von uns recht gut kennen sollten: Sorge.
Da gibt es 3 Stellen, die mir aufgefallen sind. Ich hab sie im Bild mal mit roten Pfeilen und den Buchstaben a,b,c bezeichnet.
a und b betreffen das Verbindungsgleis zwischen SHE und NWE, und so wie das eingezeichnet ist, ist "blühende Phantasie" durchaus zutreffend.

Bei c bin ich mir nicht sicher. Ich habe noch nie was von einer Bahnanlage oberhalb Sorge im Ochsen-/Ebersbachtal gehöhrt... - aber kann auch nicht ausschließen, dass da vielleicht doch vom Bergbau her mal eine Lorenbahn oder so etwas ähnliches war. (Ich würde allerdings vermuten, dass es vielleicht eher ein Wassergraben am Hang war? Oder weiss jemand von Euch, was "c" sein soll?) Jedenfalls ist das eine der wenigen Schwächen bei Openrailwaymap, dass zu solchen eingezeichneten Objekten keine Erläuterung existiert, um was es sich (angeblich) handelt oder handelte, oder wer den Eintrag wann erzeugt hat.

Aber das ist Jammern auf sehr hohem Niveau. Ich bin glücklich, dass es ORM gibt und finde es absolut toll. Wer sich näher mit der Kunst des Kartenzeichnens befasst, der weiß, dass es niemals eine fehlerfreie Karte gibt. Das ist hier nicht anders.

Viele Grüße, Bernd

Jürgen Offline




Beiträge: 825

08.07.2016 07:06
#7 RE: Wer kennt schon, Open Railway Maps, hier der Link. antworten

Ich versuchte es einmal mit Wernigerode. Obwohl sehr Detailierte aber ehemalige Gleislagen waren fast nicht zu finden. In diesen Fall ist die Wiedergabe recht mangelhaft.

Jürgen

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen