Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 19 Antworten
und wurde 4.075 mal aufgerufen
 Harzer Häuser
Seiten 1 | 2
Volka Offline




Beiträge: 3.875

23.02.2010 16:34
#16 RE: Der Bereich "Gebäude" ist aktualisiert antworten

Hier eine typische (?) Harzer Villa bei Ebay. Der Nordharz ist vollgepflastert mit diesen Dingern:
http://cgi.ebay.de/Hasserode-Landhaus-We...emZ260523572041

Steht sie heute noch? Erkennt sie jemand wieder?


Mit diesem Beitrag wurden folgende Inhalte verknüpft
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.007

23.02.2010 18:51
#17 RE: Der Bereich antworten

Zitat von Volka

Steht sie heute noch? Erkennt sie jemand wieder?


Das ist die Gretchenfrage. Denn so wie auf der Skizze sieht die Villa gar nicht sehr "harzig" aus. Bin gespannt, ob jemand mit einem aktuellen Bild kommt.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

kuno Offline



Beiträge: 1.336

23.02.2010 20:15
#18 RE: Der Bereich antworten

das Gasthaus Steinerne Renne ist vom gleichen Architekten. Siehe Wikipedia. Hier ein Auszug:

Ein weiteres Gebäude Grisebachs ist das „Schloss Tremsbüttel“, nahe Bargteheide im Nordosten Hamburgs gelegen. Der Remscheider Montanunternehmer Alfred (Fritz) Hasenclever ließ den weithin sichtbaren Bau im Stil des Historismus für seine Frau Olga 1893/1894 als verspätetes Hochzeitsgeschenk errichten. Dieses Gebäude hat innen wie außen viele Details und Elemente bewahrt, die Grisebach mit dem Stil der damaligen Zeit verband. Ebenso wie Schloss Klink wird Tremsbüttel als Hotel und Gastronomie genutzt und ist somit öffentlich zugänglich. Das Gleiche trifft für das Erbprinzenpalais in Wernigerode zu, das er 1893/1894 im Auftrag des Grafen Otto zu Stolberg-Wernigerode als Wohnhaus für den gräflichen Kammerpräsidenten Rudolf Grisebach – seinen Vetter – errichtete. Ferner stammen auch die Entwürfe des Hotels „Steinerne Renne“, die 1901 errichtete Villa des Rechtsanwalts Hasert am Lindenberg in Wernigerode und das Landhaus Weise in Hasserode aus seiner Feder.

Jörg

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 5.007

23.02.2010 21:08
#19 RE: Der Bereich antworten

Das ist interessant zu wissen. Möglicherweise sind die Grafiken dann auch im Planarchiv in der Orangerie in WR. Ich schau mal, wenn ich wieder hingehe.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Reiner Offline




Beiträge: 2.905

24.02.2010 01:45
#20 RE: Der Bereich antworten

Steht noch so Otto in der Friedrichstr. war füher zu DDR Zeiten Lehrlingswohnheim. Heute ist wohl glaube ich eine Schule drin.
Hinten am Stillen Wasser fährt die Harzquerbahn vorbei. Nähe ehem. Papierfabrik Marschhausen.

Beste Grüße Reiner

Seiten 1 | 2
 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen