Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 345 mal aufgerufen
 Bilderrätsel mit Bahnbezug
Harzwanderer Offline



Beiträge: 967

28.11.2016 09:59
Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Liebe Mitforisten,

dieses Jahr gab's schon einige "Wo war ich?"-Rätsel. Die meisten mit etwas Wald (Fichten!) und auch Steinen oder Gestein. Das war doch immer ganz lustig. Also will ich jetzt auch mal.
Deshalb: siehe das angehängte Bild. Die Frage lautet wie üblich: wo war ich????

Ja, ja, ich weiss. Viel zu schwer. Burgruinen gibt es massig im Harz. Da wird keiner drauf kommen. Und deshalb auch keiner mitraten. Deshalb gebe ich zwei Zusatzhinweise.

Erstens:
eine Burgruine ist das nicht! Das Rätsel ist in der Rubrik "mit Bahnbezug" schon sehr, sehr richtig aufgehoben. Auch wenn der Bahnbezug heut ca. 100m weg ist. (Früher war er näher ... kicher.)

Zweitens:
aus einem Klassiker der Eisenbahnliteratur über den Harz stammt folgendes Zitat: "Was sonst noch in den dichten Wäldern verborgen liegt, harrt weiterer Erkundung. Vielleicht wird ja eines Tages auch noch der ehemalige Bremsberg gefunden." Die Zusatzfrage meines Rätsels lautet also: aus welchem Werk (und welchem Kapitel darin) stammt dieses Zitat?
Die Antwort auf diese Zusatzfrage ist für Euch vielleicht einfacher als die Originalfrage !? Deshalb: wer nur Frage 2 beantworten kann, möge auch mitraten! Und ausserdem bringt Euch die Antwort auf diese zweite Frage schon sehr, sehr nahe an die Antwort auf die eigentliche Frage: wo war ich denn nun?

So, nun aber ... genug ausgeplaudert, oder?
Wer jetzt eine Idee hat - nur zu! Ich warte auf Post!
Und wer noch keine hat: einfach trotzdem "wild" mitraten. Viel kann doch nicht schiefgehen - es kost' nüscht!
(Und ich hoffe, die Auflösung in einer Woche ist dann für manchen genau das "Aha"-Erlebnis, was ich hatte, als ich diese Foto gemacht habe...)

Viele Grüße & viel Spaß beim Raten,
Bernd

Volka Offline




Beiträge: 3.742

28.11.2016 19:51
#2 RE: Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Keine Fichten *schocking*
Dennoch PN

staar008 Online




Beiträge: 644

28.11.2016 21:32
#3 RE: Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Post!

Marco.

nettetal Offline



Beiträge: 351

30.11.2016 00:55
#4 RE: Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Post zu Zweitens

mit Grüßen

Jens

Bahnfahrer Offline


BAE-Club-Mitglied


Beiträge: 353

30.11.2016 19:52
#5 RE: Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Post zu erstens und zweitens.

LG Rudi

Harzwanderer Offline



Beiträge: 967

05.12.2016 11:56
#6 RE: Wieder einmal: "Wo war ich?" antworten

Nun ist ein Woche herum, also steht die Auflösung des Rätsels an.

Mitgemacht haben Volker (=Volka), Marco (=Staar008), Otto (=OOK), Jens (=Nettetal) und Rudi (=Bahnfahrer).
Alle haben das Zitat richtig heraus bekommen: Es geht um "HSS2", das Kapitel 1 über die Steinbruchanschlüsse zwischen Netzkater und Eisfelder Talmühle.

Bei der Frage, wo genau ich diese Bild gemacht habe, kamen (bunt gemischt) dann zwei Antwortvorschläge: Steinbruch "Füllental" oder Steinbruch "Möhrenrücken".
Damit waren alle Mitrater nahe dran, aber keiner hat's getroffen.
Tatsächlich entstanden ist das Bild nahe dem Steinbruch am Kahlen Herzberg / "am Ochsenplatz". Also: südlich der Behre, nicht nördlich.
Wer HSS2, Seite 9 bzw. Abb.7 anschaut, weiss nun ungefähr, wo es ist.

Genau geschrieben, was auf dem Bild eigentlich zu sehen ist, hat auch keiner der Mitrater. Weil es *so* klar ist, was man da sieht? Oder weil es gar nicht klar ist, was das mal war?
Nun, meiner Meinung nach habe ich da den Rest eines Bremsberges gefunden, das obere Ende, wo früher mal der Antrieb drauf gewesen sein muss. Jedenfalls sieht diese Konstruktion
denjenigen im Thumkuhlental sehr sehr ähnlich.

In HSS2 (S.14.) steht: "Erstaunlich ist das Vorhandensein einer Bremsberganlage, da die kartografischen Unterlagen keine solche Anlage zeigen." Ich denke, dieses Rätsel ist
mit meinem Bild (und noch ein paar weiteren) prinzipiell gelöst, die Lösung lautet also: Kahler Herzberg! Die Details dazu gehören aber m.E. direkt zu HSS2 - daher möchte ich sie
noch etwas ausführlicher in einem extra Beitrag im HSS2-Strang beleuchten, den ich in Kürze zusammenbauen werde.

Hier an dieser Stelle erstmal vielen Dank an die Mitrater, ich hoffe, es hat Spass gemacht, und der Beitrag im HSS2-Teil belohnt dann die Neugier.
Viele Grüße, Bernd

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen