Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 97 mal aufgerufen
 Harztouren und Wanderungen
OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.735

21.04.2018 11:05
Dreieckswanderung ab Brunnenbachsmühle antworten

Diese Woche hat es mich ganz überraschend in den Harz verschlagen. Einen Tag vor der Abreise wusste ich das selber noch nicht. Aber das Wetter passt. Von den diversen Wanderungen, die ich gemacht habe, greife ich die vom Donnerstag heraus und zeige euch zunächst eine Karte.

Meine Route ist in gestrichelter Linie dargestellt. Ich bin also praktisch von Brunnenbachsmühle am Schächerbach aufwärts bis zum Kapellenfleck am Kaiserweg gegangen und dann durch das Kronenbachtal wieder zurück. Jertzt ein paar Bilder von der Tour:


Gleich am Anfang des Weges wird der Schächerbach überquert.


Das ehemalige Forsthaus Kapellenfleck steht zwischen dem Weg und der ehemaligen SHE-Trasse.


Kurz oberhalb der Brücke gibt es einen Staudamm, der einen kleinen Teich anstaut.


Dieser Teich ist jedoch am Verlanden, eine bestimmte Pflanze breitet sich üppig aus.


Ganz typiscdh Schächerbach, der sehr starm mäandriert.


Nach knapp zwei Kilometern zweigt nach rechts ein Verbindungsweg zum Kronenbachtal ab, den ich aber nicht genommen habe.


Und nochmal die für den Schächerbach typischen Mäander.


Der Schächerstein ist eher unscheinbar und liegt immer im Schatten.


Ein Stück weiter traf ich auf den quer laufenden SHE-Radweg. Meine Wanderkarte zeigte einen Fortsetzung meiner Route geradeaus über die SHE-Trasse hinweg. Aber wie sah die aus?


So sieht die aus. Total zugewachsen und im weiteren Verlauf auch immer schlechter zu erkennen, so dass ich irgendwann querwaldein ging, bis ich auf den Kaiserweg kam.


Am Kapellenfleck gibt es eigentlich nichts zu sehen. Eine Schautafel zeigt, was es hier einmal zu sehen gab: in der Tat eine Kapelle, aber auch einiges mehr.Es war mal ein wichtiger Handelsplatz. Kuno weiß mehr darüber.


Ein paar hundert Meter leicht bergab, dann kommt der Abzweig ins Tal des Kronenbaches. Das Wanderwegschild stand den Waldarbeitern wohl im Weg, so dass sie es an die Seite gelegt haben.


Nur ein kurzes Stück auf dem Kronenbachweg entlang, dann kommt die Elsebank in Sicht, die ich kürzlich in einem Rätsel vorstellte.


Da ich das wusste, hatte ich mir meine Frühstückspause für die Bank aufgespart und pellte mir dort ein Ei.


Wo der Weg zum Café Forellenteich abgeht, hat man die Wahl, auf welcher Seite des Kronenbaches man nach Brunnenbachsmühle gehen will. Ich blieb auf der rechten Seite.


Das könnte glatt der Schächerbach sein, ist er aber nicht. Es ist der Kronenbach, auch auch mäandriert, aber längst nicht so heftig wie der Schächerbach.
Auch das Bild unten zeigt den Kronenbach, abwärts geschaut.



Kurz vor dieser gedeckten Brücke über den Brunnenbach trifft der Kronenbach auf diesen. Direkt vor der Brücke quert die alte SHE-Trasse mit dem Radweg. Ein Stück nach rechts und man ist wieder am alten Bahnhof Brunnenbachsmühle. Mein Dreieck war perfekt.
Ich bin früher schon mehrmals in dieser Gegend unterwegs gewesen, nur diese Dreiecksroute habe ich so zum ersten Mal gemacht. (Aber vielleicht nicht zum letzten Mal)

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Reiner Offline




Beiträge: 2.791

21.04.2018 22:00
#2 RE: Dreieckswanderung ab Brunnenbachsmühle antworten

Danke für den Bild und Textbericht. Auch sehr fein und klein.
Sogar Ostereier hast du noch gefunden.

Beste Grüße Reiner

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen