Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Harzbahn Forum
http://115518.homepagemodules.de/

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 524 mal aufgerufen
 Harz: Nicht-Eisenbahniges
Xaradox Offline




Beiträge: 209

29.07.2015 19:59
Elversstein antworten

Moin,

ich war neulichst im Thumkuhlental unterwegs. Allerdings auf der Ostseite, unter anderem
habe ich den Elversstein besucht.
Wenn ich nun von dort aus in Richtung Norden --> Hasserode aufbreche komme ich an zwei "Löchern" / Mini-Höhlen vorbei.

Was hat es mit diesen "Löchern" auf sich? Das südlichere ist mit einem Zaun gesichert und verschwindet vertikal in den Boden; das
nördliche hingegen ist nicht gesichert und verläuft erst nahezu horizontal bevor es auf im Bogen nach unten verschwindet.





Das ist ein Blick in "nördliche Loch"

Grüße

OOK Offline


BAE-Club-Mitglied



Beiträge: 4.421

31.07.2015 15:29
#2 RE: Elversstein antworten

Leider muss ich alter Harz-Zosse gestehen, dass ich zum ersten Mal etwas vom elversstein höre. In sofern auch leoder keine Antwort auf deine Frage möglich. Es gibt aber noch wesentlich Eingewei(c)htere als ich.
Warten wirs ab.

OOK.
Die vierte Harzer Meterspurbahn (BAE) gibts jetzt als Maxi-Buch, auch für Harzfreunde ohne Modellinteresse hochinteressant: https://shop.vgbahn.info/vgbahn/shop/die...bahn-_3723.html
_______________________

Xaradox Offline




Beiträge: 209

03.08.2015 19:13
#3 RE: Elversstein antworten

Der Aussichtspunkt ist ja nur 20 Min von Hasserode entfernt.
Mein Gedanke wäre jetzt gewesen, dass es sich wohl möglich um
alte Belüftungsstollen handeln könnte.

Ich denke aber das einige, die vielleicht mal eine Lektüre darüber gelesen haben, damit vertraut sind.

Reiner Offline




Beiträge: 2.665

03.08.2015 20:46
#4 RE: Elversstein antworten

Diese Löcher sprechen eher für das Thumkuhlental.
Am Elverstein ist mir so etwas nicht bekannt.

Nur mal zum Verständniss. Der Elverstein liegt rechtsseitig im Drängetal oben an der Bergkante.
Und das Thumkuhlental ist ein linksseitiges Seitental zum Drängetal.
Rechts und Links ist Immer in Fließrichtung der Bäche (Flüsse) gesehen.

Beste Grüße Reiner

Xaradox Offline




Beiträge: 209

04.08.2015 20:37
#5 RE: Elversstein antworten

Ja, Reiner, diese besagten Löcher sind nördlich vom Elversstein, rechtsseitig des Drängetals.
Und soweit ich weiß, gab es eher in Richtung Thumkuhlental den Bergbau, ja sogar einen Gleisanschluss
ans Netz der HSB.


So, zurück zum Thema. Wenn man von Hasserode aus zum Elversstein geht, dann kommt man unteranderem am Paradiesplatz (so hieß der glaube ich) vorbei. Von dort aus gibt es nur noch einen schmalen Pfad zum Elversstein, dieser führt direkt an den beiden Erdlöchern vorbei.

Ich lade morgen mal eine Karte hoch, wo man das ganz gut sieht.

Xaradox Offline




Beiträge: 209

06.08.2015 09:49
#6 RE: Elversstein antworten

So... hier die Karte.



Den Weg, den ich zurück gegangen bin, habe ich ROT markiert, die Löcher sind mit dem GELBEN Pfeil markiert.

Grüße

Jürgen Offline




Beiträge: 828

06.08.2015 11:16
#7 RE: Elversstein antworten

Ist schon richtig Altbergbau am Elversstein oberhalb vom Thumkuhlental! Bin ich auch schon verbeigelaufen!
Tschüss Jürgen

Reiner Offline




Beiträge: 2.665

06.08.2015 11:31
#8 RE: Elversstein antworten

So Patrik,
jetzt muß ich zu meiner Schande mal gestehen das ich diese Löcher nicht kenne. Ich bin fast immer den Blau eingezeichneten Weg vom Elverstein über Steinbergskopf nach Hasserode gegangen. Ich weiß gar nicht ob ich überhaupt je diesen von dir gegangenen Weg gelaufen bin. Der Name Paradiesplatz sagt mir auch nichts. Aber ich nehme mal an das es der Platz untehalb der Hasseröder Antennenanlage auf den Mannsberg ist(Roter Kreis). Anbei mal zwei Scans.



Auszug aus meinen Meßtischblatt.

Beste Grüße Reiner

Xaradox Offline




Beiträge: 209

06.08.2015 18:51
#9 RE: Elversstein antworten

Hallo,

na da bin ich beruhigt, wenn Jürgen die Löcher auch schon mal gesehen hat.

Das ist ein Bild von Platz unten... Korrektur... Am Paradies - nicht Paradiesplatz.




Wobei das Schild zum Elversstein schon ein wenig verdreht ist, sprich auf den kleinen Pfad weist; im Vergleich zum Hangweg, über den Steinbergkopf kann man sich später noch aussuchen (Oranger Kreis), da habe ich leider kein Bild gemacht, dort steht aber etwas von steiler Anstieg...

So fix nen Bild geklaut.



Ich bin über die Antennenanlage gekommen und über den anderen Weg wieder zurück.



Hier noch mal neu alles von Hand gemalt.
Der Platz, bzw. das Wegekreuz haben wir wohl beide benutzt.

Grüße

Jürgen Offline




Beiträge: 828

07.08.2015 05:45
#10 RE: Elversstein antworten

Ja ich hab heute noch einmal bei einem hiesigen Geologie-Fachmann (er hat die Wasserradanlage im Thumkuhlental unter sich) angerufen und er bestätigte mir daß diese Schächte in etwa genauso alt sind wie die unten im Thumkuhlental. Man folgte in früheren Jahrhunderten den Erzgängen und suchte hier Silber, Blei usw. Aufzeichnungen aus dieser Region sind aber kaum erhalten, also ist das ein Fall für die Bergakademie Clausthal bzw. für Volker welcher sich hier auskennt!!

Tschüss Jürgen

Xaradox Offline




Beiträge: 209

08.08.2015 14:54
#11 RE: Elversstein antworten

Vielen Dank erstmal!

Volka Offline




Beiträge: 3.610

15.08.2015 21:35
#12 RE: Elversstein antworten

Hallo zusammen,

ich kannte bisher auch nur Löcher von der anderen Seite des Tals. Und besonders kenne ich mich mit denen nicht aus. Zackel könnte eventuell etwas aus dem Bergamt berichten, wenn denn das Clausthaler zuständig wäre. Das wird es auf Grund der Landesgrenzen aber wohl nicht sein.

Viele Grüße

Volker

 Sprung  

BAE-by-OOK

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen